Winterdepression adé

Winterdepression adé

Das FUN House des Willicher Comedians Michael Hornig wollte am Freitag, 24. März, Station im Casa Sierra/Niederheiderhof machen. Der Saal war schon bis auf den letzten Platz ausverkauft. Doch dann machte ein Kellerbrand in der Gaststätte den Wirtsleuten und dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung.

Zum Glück konnte der Comedian schnell einen neuen Veranstaltungsort finden. Jetzt findet der Comedy-Abend am 24. März, ab 20 Uhr, in der Josefshalle in Anrath statt.

Und so ärgerlich – vor allem für die Wirtsleute – die Folgen des Kellerbrandes auch waren und sind, der Umzug in die Josefshalle am Josefsplatz 15 hat auch etwas Gutes – zumindest für Comedy-Fans. Da der neue Saal größer ist, gibt es auch wieder Karten im Vorverkauf für das Frühlings-FUN House.

  • Ein starkes Team: Gastmutter Katharina Brosowski-Müller
    Gastfamilien für Menschen mit Handicap gesucht : Betreuungspauschale erhöht
  • Die FDP Willich ehrt Ulrich Mischke
    Ehrung : Mischke, der Vater des Vorhabens
  • Allein aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis
    Einkaufsführer mit Hofläden : Mehlige Lilly und feste Antonia

Vier Comedians bekannt aus 1LIVE, Night Wash oder dem Quatsch Comedy Club sind diesmal die Gäste von Michael Hornig. Bereits zum zweiten mal im FUN House dabei ist Jacqueline Feldmann. Die coole 22-Jährige aus Lüdenscheid steht schon seit 2011 auf der Bühne. Ihre irrsinnig komischen Geschichten sind gut beobachtete Situationen des Alltags. Dem jungen Publikum dient sie als Identifikationsfigur, dem älteren Publikum gibt sie einen faszinierenden Einblick in das Leben einer jungen Frau.

Thomas Müller sieht Krisen, wohin er schaut. Die Besucher können ihn angespannt durch Yoga erleben und gnadenlos entspannt im Stau. Aber Achtung: Wer ihm nur zuhört, übersieht die Hälfte! Denn Müller gibt Worten ein Gesicht und seine Körpersprache ist nicht zu überhören.

Shootingstar Benni Stark begibt sich dahin, wo es weh tut: Die ehemalige Wirkungsstätte seines Schaffens – die Verkaufsfläche eines großen Modehauses. Stark war Herrenausstatter aus Leidenschaft… erst recht, als er gelernt hat, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören – auch beim Anzugkauf. Mit messerscharfen Pointen und aus einem skurril-satirischen Blickwinkel beleuchtet er diese Geschlechterbeziehung.

Berhane Berhane ist die neue Lichtgestalt auf Deutschlands Comedybühnen. Als Berhane mit sechs Jahren nach Deutschland kam, hatte er noch nicht einmal einen Nachnamen. Den bekam er erst zusammen mit seinem Pass. Seit er Deutscher ist, hat er Angst um „sein“ neues Volk. Und die Besuche in Discos bestätigen das: Ein Volk, dass sich auf der Tanzfläche so dämlich anstellt, wird auf jeden Fall aussterben. Berhane Berhane ist klug, witzig und er kann auch noch verdammt gut tanzen.

Karten im Vorverkauf gibt es für 13 Euro in der Buchhandlung Willich, Grabenstraße 12, in Alt-Willich.

(Report Anzeigenblatt)