1. Städte

Karneval: Schon wieder keine Tollität(en)?

Karneval: Schon wieder keine Tollität(en)?

Mit einer schlechten Nachricht musste der Vorsitzende des Festausschusses Willicher Karneval (FWK) die Jahreshauptversammlung des Verein eröffnen: Die schon eingeplante Stadtprinzessin hat ihre Bewerbung zurückgezogen.

Stadt Willich (stz).

Damit geht die Suche des Festausschusses nach einem Prinzenpaar, einem Prinzen, einer Prinzessin oder einem Dreigestirn für die Session 2017/2018 weiter. Aber zumindest eine Kinderprinzessin ist für die nächste fünfte Jahreszeit, die am 11. 11. beginnt, gefunden worden.

  • Ein starkes Team: Gastmutter Katharina Brosowski-Müller
    Gastfamilien für Menschen mit Handicap gesucht : Betreuungspauschale erhöht
  • Die FDP Willich ehrt Ulrich Mischke
    Ehrung : Mischke, der Vater des Vorhabens
  • Allein aus Mönchengladbach und dem Rhein-Kreis
    Einkaufsführer mit Hofläden : Mehlige Lilly und feste Antonia

Nach einem Rückblick auf die Session 2016/2017 durch den Vorsitzenden Hans Nielbock, erklärte Kassierer Gerd Fröbel, dass er die Session mit einem leichten Plus abschließen konnte. Bei den turnusgemäßen Wahlen wurde der bisherige 2. Geschäftsführer Sascha Rehbein und der Kassierer Gerd Fröbel einstimmig wiedergewählt, ebenso die Beisitzer Marlies Nievelstein und Detlef Nicola. Als neuer Beisitzer wurde Christian Ammerahl bestimmt.

Zu Kassenprüfern wurden Uwe Arndt und Herbert Hoedemakers

in den Festausschuss berufen.

Wer die Willicher Narren eine Session lang anführen will, kann sich melden bei Hans Nielbock, Telefon 02154/1465 oder 0174–6229260, oder eine

E-Mail schicken an: hrnielbock

@arcor.de.

(StadtSpiegel)