Direkt zu

Schreiben Autogramme für die kleinen Patienten der Eli-Kinderklinik: Stefan Lainer, Marco Rose und Lászlo Bénes (r. v. u. n. o.). Links: Prof. Dr. Wolfgang Kölfen zeigt sein neues Trikot.
  • Ist Gladbach bereit für unverpackt?

    Lange vorbereitet, in der Gründerwoche erstmals präsentiert – an diesem Mittwoch, 4. Dezember, hat sich nun die Tür des neuen Unverpackt-Ladens Fil Mea in Windberg das erste Mal geöffnet. Der Extra-Tipp hat die beiden Gründerinnen Judith Grünewald und Gizem Bulut an ihrem Tag eins besucht. Von Petra Käding

  • Haus Westland kommt weg

    Der Planungs- und Bauausschuss hat den Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss des Bebauungsplans beschlossen, der die Voraussetzungen für den zentralen Busbahnhof am Europaplatz sowie die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs „19 Häuser für Mönchengladbach“ schaffen soll.

ePaper
ePaper
Stellenanzeigen

Mönchengladbach

Weitere Artikel

Meerbusch

  • Geschichte unterm Weihnachtsbaum

    Wer noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk ist, kann jetzt fündig werden: Der Meerbuscher Geschichtsverein hat jetzt Band 36 herausgebracht. Auf 216 Seiten wird die Meerbuscher Vergangenheit beleuchtet – fast 1000 Jahre zurückgehend.

  • Gute Stimmung mit Herbstliedern

    Beste Laune und gute Stimmung herrschte beim diesjährigen Herbstliedersingen mit Lothar Großpietsch in der Teloy-Mühle. Mit mehr als 100 Teilnehmerinnen -und Teilnehmern war die Lank-Latumer Teloy-Mühle vollbesetzt, schließlich hatte Lothar Großpietsch zum mittlerweile 28. Liederabend geladen.

Viersen

Weitere Artikel

Willich

Weitere Artikel
  • Kabinenpredigt : Wie hoch wäre die Ablösesumme von Max Eberl?

    Wäre Max Eberl ein Spieler – wie hoch wären heute sein Marktwert und seine Ablösesumme? Natürlich auf Grundlage seiner Fähigkeiten als Manager; in seiner aktiven Zeit war der heute 46-Jährige eher der rustikale Typ und für Borussia wahrscheinlich nicht der Top-Transfer gewesen.

  • Kabinenpredigt : Welche Reaktion zeigt Borussia?

    Leichte oder unwichtige Spiele gibt es nicht. Doch die beiden Partien, die in den kommenden vier Tagen Borussia bevorstehen, sind tatsächlich richtungsweisend. Am Donnerstag geht es in Graz darum, sich gegen den Wolfsberger AC für die herbe 0:4-Niederlage im Europa League-Hinspiel zu revanchieren.

  • Kabinenpredigt : Starke Perspektive

    Es ist der Fluch der guten Tat, dass sich Spieler von Borussia im bisherigen Saisonverlauf ins Rampenlicht gespielt und dadurch das Interesse anderer (finanzkräftigerer) Vereine geweckt haben. Dass dabei in den sozialen Medien die Spekulationen ins Kraut schießen und sogar eine Rückkehr von Granit Xhaka bei gleichzeitigem (vorzeitigem) Abgang von Denis Zakaria tatsächlich ernsthaft diskutiert werden, ist nur eine Folge des Interesses, das Gladbach geweckt hat.

Weitere Artikel
Weitere Artikel
Weitere Artikel