1. Städte
  2. Mönchengladbach

Stadt Mönchengladbach bezuschusst Lastenräder

Förderprogramm startet am 1. Mai : Stadt bezuschusst Lastenräder

Sie sind praktisch, umweltfreundlich und können für weniger Autoverkehr in der Stadt sorgen. Dennoch sind Lastenräder und Fahrradanhänger bislang eher die Ausnahme auf Mönchengladbachs Straßen und Radwegen. Das soll sich ändern!

Die Stadt Mönchengladbach startet im Mai ihr Förderprogramm „Dein Lastenrad MG“. Wer seinen Wohnsitz in Mönchengladbach hat und sich ein neues Lastenrad oder einen Fahrradanhänger kauft, kann sich bis zu 50 Prozent des Neupreises von der Stadt bezuschussen lassen. Insgesamt stehen 50 000 Euro zur Verfügung.

„Mehr Fahrradverkehr, bessere Luft, weniger CO2 – das sind wesentliche Ziele, die wir als Stadt Mönchengladbach verfolgen. Lastenräder und Fahrradanhänger helfen uns dabei, diese Ziele zu erreichen. Aber sie sind auch teuer in der Anschaffung, und genau da setzen wir mit dem Förderprogramm an“, sagt Stadtdirektor und technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.

Die Förderkriterien hat die Stadt bewusst breit angelegt. Gefördert werden zum Beispiel nicht nur Anhänger für den Transport von Nutzlasten, sondern auch zur Mitnahme von Kindern. Lastenräder wiederum sind sowohl mit elektrischem Hilfsmotor als auch ohne förderfähig. „Mit der Förderung schaffen wir das Potential, dass die Menschen das Auto öfter stehen lassen oder – je nach persönlicher Situation – möglicherweise sogar ganz auf ein Auto oder einen Zweitwagen verzichten können“, so Bonin.

Aus dem städtischen Fördertopf können sich Interessierte ab Mai bis zu 50 Prozent der Anschaffungskosten erstatten lassen, insofern es sich um einen Neukauf handelt. Der Förderzeitraum läuft so lange, wie Mittel verfügbar sind – höchstens aber bis zum 15. Oktober. Die Maximalförderung für elektrische Lastenräder beträgt 2 500 Euro, bei nicht elektrischen Modellen sind es 1 500 Euro. Anhänger werden mit maximal 1 000 Euro bezuschusst. Mietkäufe sind von der Förderung ausgeschlossen, ebenso die Anschaffung gebrauchter Modelle.

Ab dem 1. Mai können die Anträge unter www.stadt.mg/lastenrad eingereicht werden. Auf der Website finden Interessierte bereits jetzt die Förderrichtlinie mit allen relevanten Informationen sowie Kontaktdaten für weitere Nachfragen.