1. med:extra

Der Helfer bei Rückenschmerz

Der Helfer bei Rückenschmerz : Neurochirurg Kasim N. Fischer behandelt nach neuesten Erkenntnissen

Rückenschmerzen beim Sitzen, Rückenschmerzen beim Sport, Rückenschmerzen sogar im Liegen: „Rücken“ ist die Volkskrankheit Nummer eins. Und er ist der Experte in der Diagnostik von Rückenbeschwerden: Kasim N. Fischer, Facharzt für Neurochirurgie mit Praxis im Ärztehaus Bismarckstraße 106. Kasim N. Fischer behandelt alle Spektren der Wirbelsäulenerkrankungen und ist auf die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems spezialisiert.

Bandscheibenvorfälle, Einengungen des Spinalkanals, degenerative Veränderungen der Wirbelsäule und Rückenschmerzen durch Tumormetastasen gehören zu seinem Behandlungsspektrum. Eine Operation ist für ihn dann notwendig, wenn die konservative Schmerzbehandlung, etwa durch Spritze oder Verödung, die alternative multimodale Schmerztherapie oder Behandlung durch Physiotherapie erfolglos geblieben ist. Oft seien Röntgenbilder und Symptome nicht eindeutig, sagt Fischer. Nicht jede Lähmung müsse mit der Bandscheibe zu tun haben. Manchmal sei auch zum Beispiel Borreliose die Ursache. Da zähle die Erfahrung des Arztes.

Fischer hat eine 18 monatige Weiterbildungsermächtigung für die Neurochirurgie gemacht, ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC), der Deutschen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie (DWG) sowie der Gesellschaft SIMEG (sacroiliac medical expert Group Germany). Er diagnostiziert und behandelt immer nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dazu gehört auch der Einsatz des so genannten Freedom System Wireless Pain Relief. Durch die Stimulation mit elektrischen Impulsen werden dabei die Schmerzsignale an das Gehirn unterbrochen. Die Patienten haben so weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität.

Moderne iFuse-Implantate (Kassenleistung) von SI-BONE stabilisieren das Iliosakralgelenk. Foto: SI-BONE

Fischer legt bei seinen Behandlungsmethoden besonderen Wert auf kleine Eingriffe mit minimalsten Verletzungen von Haut und Weichteilen und raffinierte Lösungen mit großer Wirkung.

Zum Behandlungsspektrum gehört bei Kasim Fischer zudem die neurochirurgische Schmerzbehandlung: Rückenschmerzen, etwa durch eingeklemmte Ischiasnerven Hexenschuss) und Facettengelenkschmerzen an der gesamten Wirbelsäule, lassen sich auch endoskopisch gut und risikoarm durch einen kleinen neurochirurgischen Eingriff im praxiseigenen OP Raum behandeln (auch unter Vollnarkose).

Auch Blockaden des Iliosakralgelenks können die Ursache für tief sitzende Rückenschmerzen sein. Lang anhaltende Schmerzen können hier durch einen kleinen Eingriff beendet werden. Durch klinisch etablierte iFuse-Implantate (Kassenleistung) lässt sich das ISG langfristig stabilisieren.

Neurochirurgische Praxis Kasim N. Fischer, Bismarckstraße 106, 41061 Mönchengladbach, Telefon 02161/ 67 82 68 3

Mehr Informationen: www.my-bandscheibe.de