Freizeit: Meerbuschs erster Familienfreizeitführer

Freizeit : Meerbuschs erster Familienfreizeitführer

Meerbuscher Familien haben jetzt eine Möglichkeit mehr, mit den Kindern vor der eigenen Haustüre auf Entdeckungsreise zu gehen: Jetzt ist der erste Familienfreizeitführer für Meerbusch erschienen – eine Stadtkarte, die zwei spannende Radrouten durch die Heimat zeigt.

Meerbusch ist bei Familien beliebt – so sehr, dass immer mehr in die verschiedenen Ortsteile ziehen. Und wer Kinder hat, der sucht auch viel, um die Freizeit zu gestalten. „Das muss gar nicht viel Geld kosten, das kann man auch vor der Haustüre machen“, sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Und das geht jetzt in Meerbusch noch besser. Denn: Jetzt haben das Jugendamt des Rhein-Kreises Neuss und das Meerbuscher Stadtmarketing den ersten Familienfreizeitführer für Meerbusch herausgebracht. Die bunten „Familien-Freizeit-Tipps“ führen auf zwei abwechslungsreichen Radrouten durch Meerbusch. Die ADFC-Ortsgruppe Meerbusch hat die Planer beraten.

Die Folge: Die 27 Tour-Stationen sind für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen interessant. Vom versteckten „Mann im Baum“ im „Herrenbusch“, über das geheimnisvolle „Dammloch“ am Rhein bis zum Spielplatz mit Piratenschiff ist für die ganze Familie etwas dabei.

Bonus: Eine „Familien-Rallye“ mit kleinen Quizfragen rund um den Alten Markt in Lank-Latum, erstellt vom Heimatkreis Lank, und Infos der Kreispolizei zum sicheren Radfahren in Meerbusch. „Wir wollen zeigen, dass Meerbuscher Familien auch vor ihrer Haustür Neues entdecken und Spannendes erleben können“, sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, der die Karte gemeinsam mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, Marion Klein (Leiterin Kreisjugendamt), Alexandra Schellhorn (Stadtmarketing), Hildegard Otten (Familienbüro des Rhein-Kreises Neuss), Susanne Rieth (Jugendamt Meerbusch) und Reinhard Giese (Jugendamt Rhein-Kreis Neuss) präsentiert.

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, selbst für ihre Spazierfreude bekannt, ist angetan: „Ich finde ihn wirklich sehr gelungen.“ Was Kinder natürlich klasse finden: Der Familienfreizeitführer ist „oldschool“ als Faltkarte erhältlich. Er liegt ab sofort in allen Bürgerbüros aus. Familien, die nach Meerbusch ziehen, erhalten ihn mit dem Begrüßungsgeschenk der Stadt Meerbusch. Dazu soll er demnächst auf den Seiten www.meerbusch.de und www.rhein-kreis-neuss.de als Download zur Verfügung stehen.

Mehr von Meine Woche