: Akkuplanet feierte Richtfest

Rund 1,5 Millionen Euro investiert das Unternehmen Akkuplanet in Strümp in seine neue Lagerhalle. Jetzt wurde Richtfest gefeiert.

Trotz des Sturmtiefs Sabine konnten die letzten Arbeiten an dem Rohbau beendet und jetzt gemeinsam mit Gästen und Mitarbeitern Richtfest gefeiert werden. Nach der traditionellen Richtrede wurde gemeinsam auf das neue Bauwerk angestoßen. Stefan Hüttermann und Dirk Thorand, Geschäftsführer der Akkuplanet GmbH, bedankten sich bei den Architekten und Handwerkern für die gute Zusammenarbeit und die termingerechte Fertigstellung.

Die 20 mal 30 Meter große neue Lagerhalle mit freitragender Büroebene wird nach neusten Standards gebaut. Neben wirtschaftlichen und ästhetischen Aspekten spielten bei der Planung Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit eine wichtige Rolle. „Mit der Materialwahl von Holz als Tragwerk und Hülle kann der Bauherr seinen hohen Anspruch an Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Energieeffizienz problemlos erfüllen,“ berichtet Architektin Dipl.-Ing. Susanne Göbl, vom gleichnamigen Architekturbüro. „Der Neubau unterschreitet die Energieeinsparverordnung Anforderungen um über 35 Prozent. Durch den Werkstoff Holz wurden der Atmosphäre dauerhaft 134 Tonnen CO2 entzogen,“ so Göbl weiter. Die gewählte Konstruktion und der hohe Vorfertigungsgrad des Holzbaus ermöglichte die Errichtung der Halle, ab Fundament, inkl. Dachabdichtung in nur sechs Werktagen. Auch auf die nachhaltige Nutzung von Energie wurde bei dem Projekt von Anfang an großen Wert gelegt. „Dank einer Photovoltaikanlage auf dem gesamten Dach des Neubaus können wir unseren Strom zukünftig zu großen Teilen selbst erzeugen und mittels Batteriespeicher zwischenspeichern“, berichtet Stefan Hüttermann. „So schaffen wir mit der Halle nicht nur eine erhebliche Ausweitung unserer Lagerkapazität, sondern nutzen Strom aus erneuerbaren Energien.“

  • Sie nimmt langsam Formen an, die DRK-Senioreneinrichtung Lindenhof in Neersen.
    : Lindenhof: Richtfest mit Abstand
  • Der TC Strümp möchte Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche sein.
    : Abstimmen für den TC Strümp
  • Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (links) und Leiterin
    Corona-Impfung : Mobile Impfteams unterwegs

Mit dem Bau der neuen Lagerhalle am Firmensitz in Strümp reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage seiner Produkte.

Rund 1,5 Millionen Euro investiert der Spezialist für mobile Energie und mobile Kommunikationslösungen in das Neubauprojekt.