1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

Stadt Meerbusch gibt auch 2024 einen Umweltkalender heraus

Verteilung hat begonnen : Umweltkalender für das neue Jahr ist da

Wann wird meine Mülltonne geleert? Wann kommt das Schadstoffmobil und was kommt noch mal genau in die Braune Tonne? Fragen, auf die der beliebte Meerbuscher Umweltkalender garantiert eine Antwort hat! Ab sofort wird der Kalender für das Jahr 2024 an alle Haushalte im Stadtgebiet versendet.

Insgesamt 33 000 Exemplare werden nun im Stadtgebiet verteilt. Wer bis zum Jahresende kein Exemplar in seinem Briefkasten hat, erhält den Umweltkalender ab Anfang Januar auch in den Bürgerbüros sowie im Rathaus auf der Dorfstraße in Büderich. Herausgegeben hat die Stadt Meerbusch den Kalender auch diesmal wieder mit Unterstützung durch die Volksbank Mönchengladbach sowie die Stadtwerke Meerbusch.

Gestaltet wurden die einzelnen Monatsblätter von Kindern Meerbuscher Kitas, Grundschulen und weiterführender Schulen. Natürlich standen auch in diesem Jahr wieder die Themen Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Vordergrund.

Außerdem hält der Umweltkalender wieder allerhand nützliche Informationen bereit – wie beispielsweise die Abfuhrtermine der einzelnen Mülltonnen, Hinweise zur Entsorgung von Bauabfällen, Elektroschrott oder Sperrgut, die Standorte der Wertstoffcontainer sowie Vorsorgetipps bei Starkregen oder Hitzeperioden.

Auch die Kosten für die Entsorgung auf dem Wertstoffhof in Strümp sind im Kalender zu finden. Viele Abfallarten können dort bis zu einer gewissen Menge kostenlos abgegeben werden. Und auch sonst seien die Gebühren auf dem Wertstoffhof moderat, heißt es von Seiten der Stadtverwaltung: „Wenn Sie zum Beispiel einen zweiachsigen Anhänger mit kostenpflichtigen Abfällen voll beladen haben, zahlen Sie gerade einmal 30 Euro für die Entsorgung. Es gibt also keinen Grund, seinen Abfall irgendwo in der Natur abzuladen.“

Praktisch auch: Viele Services gibt es bequem online in der Müllalarm-App des für Meerbusch zuständigen Entsorgungsunternehmens Schönmackers. Dort kann man ganz einfach einen Sperrmülltermin vereinbaren, Reklamationen melden oder sich an die anstehende Leerung der Tonnen in seiner Straße erinnern lassen.