: Fantasiereisen durch Licht und Raum

Mit Werken des koreanischen Künstlers Jeonghan Yun läuft die Reihe „Kunst im Rathaus“ aktuell weiter. Noch bis zum 2. Oktober werden seine Objekte an der Don-Bosco-Straße 6 in Korschenbroich gezeigt. Sie sind von Licht und Raumzeit inspiriert.

Ist es die Skyline einer Metropole, in deren Glasscheiben sich das Licht bricht? Haben wir es mit seismographischen Aufzeichnungen zu tun? Einem Puzzle- oder Maschinenteil? Betrachten wir den Puls der Zeit in all seinen Farben, Frequenzen und Rythmen? Die plastischen, experimentellen Arbeiten von Jeonghan Yun laden zu Fantasiereisen ein. Rund 40 Schichten Acryl auf Holz, mit dem Spachtel bearbeitet und gepresst, ergeben ganz eigene Verläufe und Kompositionen.

Das Thema der ausgestellten Serie heißt „Menge 1“. Der 1981 in Seoul geborenen Künstler, der in Neuss und Köln lebt und arbeitet, stellt damit „Raumzeiten als Flächen in ihrer Grundform“ dar. „Die Idee zu dem Projekt ist die physikalische Erkenntnis, dass alle Teilchen als Wellenbewegung existieren“, so Yun. Diese Dynamik bildet er mit Keilrahmenstücken ab und verlässt damit die traditionell vierseitige Form eines Bildes.

  • Kunst mit Licht in Szene gesetzt – das erwartet die Besucher vom 18. bis 20. September im Nikolauskloster in Jüchen.
    : Kunst im Nikolauskloster erstrahlt im Licht
  • Michaele Messmann (Leitung Kulturamt) freut sich über das Farbcode-Bild des Künstlers Rolf Erkens.
    : Künstler „Ro“ Erkens verschenkt Werke
  • Werke der Künstlerin MATRE hängen jetzt in den Büroräumen der RheinLand Versicherung.
    : Kunst trifft auf Unternehmen

Jeonghan Yun ging 2007 aus der Kyungil Universität in Südkorea als Bachelor of Arts hervor und studierte von 2009 bis 2015 an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Eigentlich hätte das Korschenbroicher Publikum seine Werke bereits im Rahmen des „Kunstfrühlings“ erleben sollen. Da dieser aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, stellen nun alle dazu eingeladenen Künstlerinnen und Künstler nacheinander Werke im Rahmen der Reihe „Kunst im Rathaus“ vor. Sie wird organisiert vom Kulturamt der Stadt Korschenbroich und dem Freundeskreis für Kunst und Kultur in Korschenbroich e.V. Kuratorin ist Gisela Willems-Liening.