1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

KG Immer lustig Holt präsentiert 1. Gladbacher Streamingsitzung

KG Immer lustig Holt präsentiert 1. Gladbacher Streamingsitzung : Jecke Welt bei Dir zuhause

Wenn die Jecken nicht zum Karneval kommen können, dann kommt der Karneval eben zu den Jecken. Und das sogar bis ins heimische Wohnzimmer. Möglich macht dies die 1. Gladbacher Streamingsitzung der KG Immer lustig Holt, die ab sofort bis zum 16. Februar für ein bisschen Spaß an der Freud in dieser außergewöhnlichen Session sorgen möchte.

Brings, Höhner und Rabaue, Torben Klein, Martin Schopps, Sitzungspräsident Volker Weininger und die Kölner Rheinveilchen – wen es bei diesem Programm nicht von der Couch holt, der ist selber schuld. Und als ganz besondere Überraschung haben die Holter um Präsident Marc Thönes auch noch das Mönchengladbacher Prinzen-Paar Axel I. und Niersius Thorsten inklusive Hofstaat mit zu den Aufnahmen ins Studio genommen. Denn unsere närrischen Regenten dürfen natürlich bei der 1. Gladbacher Streamingsitzung nicht fehlen.

Sie singen, sie lachen, sie tanzen, so als ob es das normalste von der Welt wäre. Was fehlt, ist das Publikum im Saal. Kein Jubel, kein Applaus, kein imposantes Bild auf tausende feiernde Jecken. „Sicherlich war es ein ungewohntes, aber auch schönes Gefühl, nur vor drei surrenden Kameras zu stehen und eine Karnevalssitzung zu moderieren“, berichtet Marc Thönes, Präsident der KG Immer lustig Holt, der bei den Dreharbeiten zur 1. Gladbacher Streamingsitzung durch das Programm führt.

Normalerweise kann die KG bei ihren veranstaltungen über 2 300 Besucher in der „Jecken Welt im Holter Zelt“ begrüßen, „der tolle Auftritt des Prinzen-Paares sorgte jedoch trotz Studioatmosphäre für ein Gefühl von echtem und unverfälschtem Karneval“, so Thönes.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Holter Karnevalsgesellschaft den Entschluss gefasst, trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie etwas für die Mönchengladbacher Jecken organisieren zu wollen, bedeutet Karneval in diesen schwierigen Zeiten doch eine willkommene und auch positive Abwechslung vom Alltag. Schnell waren die Kontakte zwischen dem überregionalen Anbieter „Jeckstream“ und der Holter KG geknüpft, so dass die Aufnahmen für die virtuelle Sitzung konkretere Formen annahmen. Ein Muss für alle Beteiligten:der traditionelle Teil des Mönchengladbacher Karnevals in Form eines Auftrittes des amtierenden Prinzen-Paares.

Am vergangenen Samstag trafen sich dann einige Mitglieder von Immer lustig und das Prinzen-Paar nebst Hofstaat mit der Aufnahmeleitung in einem professionellen TV-Studio in Erftstadt. Präsident Marc Thönes übernahm die Anmoderation und überlies die Bühne dann ganz Prinz Axel I. und Niersius Thorsten. Der rund halbstündige Auftritt war schnell und ganz ohne Unterbrechungen im Kasten, „dabei haben wir auch nicht an witzigen Bemerkungen an die Karnevalisten im ‚Homeoffice’ gespart, alleine deswegen lohnt sich schon der Ticketkauf“, verrät das Prinzen-Paar.

Mit Marc Thönes wurden dann noch die weiteren Moderationen für die Streamingsitzung aufgenommen, die er mit viel Routine, Witz und Charme vortrug. Im Ergebnis kann die KG Immer lustig bis Veilchendienstag eine durchaus individuelle wie originelle Onlinesitzung für die Jecken in der Stadt anbieten.

„Natürlich hätten wir lieber mit unseren Gästen in unserem Festzelt gefeiert, aber die Situation gibt das leider gerade nicht her“, bedauert Daniel Zowislo, Geschäftsführer der KG Immer lustig. „Deshalb ist dieses Event für uns etwas ganz Besonderes, können wir doch bei den Menschen in unserer Stadt so für etwas karnevalistische Gefühle sorgen.“

Die Tickets kosten 14,99 Euro und beinhalten das einmalige Abspielen über das Jeckstream-Portal (Link: www.immer-lustig.de). Der Großteil der Einnahmen geht an die Künstler, die in dieser Session nur einen Bruchteil ihrer eigentlichen Auftritte durchführen können. Den Reinerlös der 1. Gladbacher Streamingsitzung spendet die KG Immer lustig Holt an eine gemeinnützige Organisation in Mönchengladbach.