: Laubbläser und Kehrmaschine im Einsatz

: Laubbläser und Kehrmaschine im Einsatz

Nach dem erneut trockenen Sommer lassen auch dieses Jahr die Bäume im Mönchengladbacher Stadtgebiet frühzeitig die ersten Blätter fallen. Der Start der besonderen Jahreszeit mit buntem Herbstlaub bedeutet für die GEM eine Menge Arbeit.

In einer Saison kommen rund 500 Tonnen Laub zusammen. Das Volumen und Gewicht des Mönchengladbacher Laubberges sind in etwa so viel wie 25000 volle Wasserkästen.

Die komplette Mannschaft der GEM ist ab sofort mit Besen, Laubbläsern und Kehrmaschinen im Dauereinsatz, um das Laub schnell von Fahrbahnen zu entfernen. Die Marschroute gibt dabei der Straßenreinigungskalender für die Stadt Mönchengladbach vor. Die Arbeiten erfolgen immer in Zweierteams: Einer fährt die Kehrmaschine, der andere geht mit dem Besen oder Laubsauger voraus und kehrt bzw. pustet die Blätter aus Ecken heraus.

„Wir bitten deshalb Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer in den nächsten Wochen um Verständnis und besondere Rücksicht, wenn vermehrt Kehrmaschinen im Straßenverkehr unterwegs sind“, erklärt GEM-Betriebsleiter Roberto Debill. Das oberste Gebot sei die Verkehrssicherungspflicht.

Wie jedes Jahr ist auch der Einsatz der Bürger gefragt. Denn Anlieger sind verpflichtet, den Gehweg in der Regel einmal wöchentlich zu säubern. Dazu zählen auch gemeinsame Geh- und Radwege. Das legt ebenfalls die Straßenreinigungssatzung der Stadt fest. Es reicht nicht, nur den Gehweg von Schmutz zu befreien, sondern auch Gefahrenstellen für Verkehrsteilnehmer zu beseitigen. Dazu zählt beispielsweise nasses Laub, weil es schnell zur Rutschbahn werden kann.

Anlieger können auch für die Reinigung bis zur Fahrbahnmitte zuständig sein. Hierzu zählen Radwege, Sicherheitsstreifen und Haltestellenbuchten. Im Straßenverzeichnis zur Straßenreinigungssatzung steht, wer auf welcher Straße welche Aufgaben übernimmt. Online finden Anlieger alle Informationen unter www.mags.de/
strassenreinigung-winterdienst

Die Blätter können bequem über die Biotonne entsorgt werden. Wer einen Komposthaufen hat, kann das Laub auch dort abladen. Wer keine Biotonne besitzt, kann für die Entsorgung seines Laubes kostenlos die GEM-Wertstoffhöfe nutzen. Die Menge ist auf eine Kofferraum-Ladung begrenzt. Am 16. November (Bezirke 1 bis 5) und 23. November (Bezirke 6 bis 10) bietet die GEM Sondertermine zur Grünabfuhr an. An diesen Tagen können die Mönchengladbacher Laub und Grünschnitt bereitstellen.