1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Taschenlampenkonzert in Mönchengladbach

Es gibt noch Restkarten für das beliebte Familienkonzert : Taschenlampe an und Musik ab

Das Taschenlampenkonzert, die Kult-Veranstaltung für Familien, ist wie geplant am 18. September. Kurzentschlossene haben noch die Chance, im Park der Volksbank dabei zu sein. Es gibt diesmal feste Plätze und Einlass nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete.

Endlich wieder Veranstaltungen – und dann gleich so eine. Das Taschenlampenkonzert der Berliner Band Rumpelstil zum Lauschen, Mitsingen und Mitleuchten hat in Mönchengladbach längst Kultcharakter. Und anders als in den Vorjahren haben diesmal auch noch Kurzentschlossene die Chance, am 18. September ab 19.30 Uhr im Park der Volksbank dabei zu sein. Eine Abendkasse wird es zwar nicht geben, aber aktuell gibt es noch letzte Tickets unter www.adticket.de oder Telefon 0180/60 50 400.

Die Berliner Band Rumpelstil, das ist Live-Musik für die ganze Familie, mal swingend, mal rockig, mal heimelig. Das sind selbstgeschriebene Texte, mal albern und mal nachdenklich. Doch die wahren Stars sind gar nicht die Musiker auf der Bühne, sondern die Kinder mit ihren Taschenlampen. Denn sie machen das Konzert im Park der Volksbank zu etwas ganz Besonderem. Die Kinder kommen mit Taschenlampen, Stirnlampen, Fahrradlampen, Leuchtstäben, selbstgebauten Lampen – kurzum: mit allem, was die hoffentlich laue Sommernacht erhellt, nachdem sich die Sonne verabschiedet hat.

  • Der Initiativkreis Mönchengladbach freut sich über
    Initiativkreis Mönchengladbach: Es geht wieder los : Viele Veranstaltungen in der Pipeline
  • Ian Anderson (l.) und Veranstalter Günter
    Änderungen bei der Sommermusik : Absage und Zusatzkonzert
  • Fotocollage der teilnehmenden Bands (v.l.o.n.r.u.): Naheli, Provinztheater, Tett der Landstreicher, Fourfold und Sebastian.
    : „Dülken Unplugged“ Corona-Edition

Coronabedingt gibt es beim Taschenlampenkonzert, das der Initiativkreis Mönchengladbach veranstaltet, diesmal ausschließlich feste Plätze. Freie Picknickflächen stehen in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Außer an Lampen und Tickets müssen die Besucher in diesem Jahr auch noch an ihre Nachweise denken, denn Zutritt haben alle, die entsprechend der 3G-Regel vollständig geimpft, nachweislich genesen oder getestet sind (maximal 48 Stunden alter Antigentest oder PCR-Test). Bei Schülern reicht es, wenn sie ihren Schülerausweis vorzeigen. Jüngere Kinder brauchen keine Bescheinigung. Alle Nachweise werden am Eingang mit den Tickets kontrolliert.