1. Städte
  2. Viersen

37 Kilometer lang auf Themenroute „BahnRadweg“ durch den Kreis.

Radroute im August : Auf den Spuren alter Trassen

Die 37 Kilometer lange Radroute des Monats August verläuft auf alten Bahnflächen, parallel zu ehemaligen Bahntrassen und teilweise auf der ausgeschilderten Themenroute „BahnRadweg“ durch den Kreis.

. Der insgesamt rund 125 Kilometer lange BahnRadweg steht den Radfahrenden seit Mitte 2012 zur Verfügung und verbindet alle neun Städte und Gemeinden des Kreises. Die Radroute des Monats August startet am Knotenpunkt (KP) 34 in Grefrath-Oedt und führt vorbei an der Ruine der Burg Uda. Auf zum Teil unbefestigten Wegen geht es durch das Landschaftsschutzgebiet Niersniederung zum KP 58. Die Radelnden erreichen den BahnRadweg Kreis Viersen und fahren auf diesem über den KP 2 in Süchteln-Vorst zum KP 7. Auf dem Weg zu KP 79 im Ortsteil Vorst der Stadt Tönisvorst verläuft die Tour über eine ehemalige Bahntrasse, auch „Schlufftrasse“ genannt. Etwas abseits der Route Richtung KP 42 liegt Haus Neersdonk. Auf Wirtschaftswegen geht es entlang des Landschaftsschutzgebietes Schleck zum KP 33. Die Radelnden erreichen erneut den BahnRadweg auf der ehemaligen Bahnstrecke Kempen – Oedt – Süchteln der Crefelder Eisenbahn.

Im weiteren Verlauf passieren die Teilnehmenden KP 4 sowie KP 9 und erreichen KP 10 am Peterturm in Kempen. Über den KP 11 am Bahnhof Kempen geht es stadtauswärts zum KP 52. Hier verlassen die Radelnden das Stadtgebiet und fahren durch Scheifeshütte im Landschaftsschutzgebiet Königshütte zum KP 46. Weiter Richtung Norden führt die Route zum KP 12 im Ortskern von St.-Hubert und über den KP 13 in Schauteshütte. Zurück geht es über die KP 52 und KP 11 ein weiteres Mal zum BahnRadweg in Kempen.

Die Route führt entlang der historischen Altstadt von Kempen. Im weiteren Verlauf passieren die Radfahrenden zunächst KP 8 am Kuhtor. Hinter KP 94 geht es vorbei an der Kempener Turmmühle aus dem Jahr 1481 bis zum KP 10. Auf dem Weg zu KP 7 führt die Route auf der stillgelegten Bahntrasse Kempen – Kaldenkirchen der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft zum KP 5 in Grefrath-Mülhausen. Die Radler erreichen KP 81 an der Niers und verlassen den BahnRadweg. Sie fahren auf unbefestigten Wegen entlang der Niers Richtung Süden und erreichen nach rund 37 Kilometern wieder den Ausgangspunkt der Tour am KP 34 in Grefrath-Oedt.

Knotenpunkte zum Nachradeln:

34 – 58 - 2 – 7 – 79 – 42 – 33 – 4 – 9 – 10 – 11 – 52 – 46 – 12 – 13 – 52 – 11 – 8 – 94 – 10 – 7 – 5 – 81 - 34

Der Allgemeine Deutsche Fahrradklub (ADFC) Krefeld-Viersen bietet am 28. August eine geführte Fahrradtour dieser Strecke an. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Parkplatz am Radknotenpunkt 34, Mühlengassen in Grefrath-Oedt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Strecke beträgt 15 km/h. Info unter ADFC Krefeld-Viersen (Verlinkung zu www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-krefeld-kreis-viersen/touren.html)

  • Die Radroute des Monats April führt
    Radtour des Monats : Auf den Spuren der Euroga
  • Lambertiturm: Der ehemalige Kirchturm ist das
    Radroute des Monats : Andenken an Hanns Backes
  • Die Winterlinde neben der Luzienkapelle ist
    Radroute im Juni : Naturdenkmäler radelnd entdecken

Der Kreis Viersen bietet jeweils von April bis September eine aktuelle „Radroute des Monats” an. Sie wird vom Amt für Bauen, Landschaft und Planung ausgearbeitet. Die Routen führen durch alle Teile des Kreises und manchmal auch in die benachbarten Regionen. Der fahrradfreundliche Kreis Viersen zeichnet sich durch ein Netz von mehr als 680 Kilometern ausgeschilderter Radwege aus.