1. Städte
  2. Viersen

In Nettetal wurden zwei Sportboxen aufgestellt

Zwei Sportboxen für Nettetal : Kostenlos draußen trainieren

Wer gerne draußen trainiert, kann dies künftig kostenfrei mit modernem Sportequipment tun. Die Stadt Nettetal hat an der Skateranlage in Kaldenkirchen und am Windmühlenbruch in Lobberich „Sportboxen“ aufgebaut.

Um sie nutzen zu können, muss die kostenlose App „SportBox app und move“ installiert und ein Nutzerkonto angelegt werden.

Die Ausstattung beinhaltet Medizinbälle, Gymnastikmatten, Kettlebells oder Koordinationsleitern. Außerdem bietet die App eine Reihe von Trainingsvideos und -anleitungen. Mit einer integrierten Solarzelle versorgt sich die Box selbst mit Strom. Nach absolviertem Training müssen alle Materialien zurückgelegt werden. Die in den Boxen installierten Kameras ermitteln, ob alles wieder an Ort und Stelle ist und schützen so vor Diebstahl und Vandalismus.

Die Sportangebote konnten mithilfe des Stadtsportverbandes und über das Programm „Moderne Sportstätte 2022“ realisiert werden. Neben den Sportboxen konnte außerdem eine Calisthenicsanlage am Windmühlenbruch errichtet werden. Die Fördersumme betrug etwa 61.000 Euro, dies entspricht 90 Prozent der Gesamtkosten. „Es freut mich, dass in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband das vereinsunabhängige Sportangebot innovativ erweitert werden konnte“, so Bürgermeister Christian Küsters.