1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Viersen

: Bei Bettina Fiedler ist Körper Kunst

: Bei Bettina Fiedler ist Körper Kunst

Es wird mit Sicherheit ein besonderer Moment in ihrem künstlerischen Werdegang sein: Bettina Fiedler stellt ab dem 2. Februar in der Hürther „Galerie ohne Namen“ ihre Werke aus. Sie sei sehr glücklich, diesen Platz bekommen zu haben, sagt sie.

Ganz am Anfang gestaltet Bettina Fiedler den Hintergrund auf Leinwand. Aktuell bevorzugt die in Nettetal geborene Künstlerin Töne in schwarz und weiß. Dann wird die Leinwand gegen der Körper gedrückt. Der wurde vorher mit Farbe präpariert. Fertig ist Kunst.

Wer ein wenig davon versteht, weiß, das weitaus mehr hinter diesem Prozess wirken muss, ehe ein in sich stimmiges Werk entsteht. Schon die Gestaltung des Hintergrunds ist ein kreativer Prozess. Da hilft schon mal ein Alltagsgegenstand bei der Art eines Musters.

Wohl entscheidend für den eigentlichen Abdruck, ist die Frage, an welcher Stelle des Körpers Farbe platziert wird und sicherlich auch, wie, wo, und mit welcher Intensität die Leinwand gegen den Körper gedrückt wird. „Ja, es kann auch schief gehen“, sagt Bettina Fiedler, „aber das ist eher selten.“ Meist wird der Moment zum entscheidenden Faktor. Das wusste schon John Lennon: Kunst entstehe im Moment, sagte er einst.

Ihre Liebe zur Kunst entdeckte Bettina Fiedler bereits im Kindesalter, ließ diese Zuneigung allerdings eine Zeit lang ruhen, ehe sie vor ungefähr zwei Jahren begann, sich wieder intensiver mit Kunst zu beschäftigen. Vielleicht war ein Geburtstagsbild ihres kleinen Neffen der Auslöser. Die Familie hatte sich mit dem Farbabdruck ihrer Hände auf einer Leinwand verewigt. Oder waren es doch Ereignisse aus längst vergangenen Tagen: „In den Höhlen von Altamira, Lascaux und in der Zentralsahara zeugen farbige Abdrucke von Händen zusammen mit Darstellungen von Tieren und Jagdszenen von früher künstlerischer Leistung“, sagt sie.

Eine besondere Botschaft für die Welt stecke nicht in ihren Werken. Der Mensch stehe im Mittelpunkt, sagt Bettina Fiedler. Dann entstehe etwas Ästhetisches, etwas Einzigartiges, ein Manifest der Körperformen. Die Farbe wird zur Spur des Körpers.

Das Besondere: Die Körperabdrucke von Bettina Fiedler sind sehr persönliche Werke: „Meine Körperabdrucke sind ästhetischer Ausdruck von Körperformen und Körperbewegungen und sprechen indirekt Wunschvorstellungen von Künstler und Modell an.“

Wer seinen Körper „drucken“ lassen möchte, braucht lediglich den Mut, um mit Bettina Fiedler ins Gespräch zu kommen.