1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Viersen

Nächste Bauphase am Innerstädtischen Erschließungsring und am Bahnhofsvorplatz/ Einschränkungen sind möglich: Die Arbeiten am IER gehen weiter

Nächste Bauphase am Innerstädtischen Erschließungsring und am Bahnhofsvorplatz/ Einschränkungen sind möglich : Die Arbeiten am IER gehen weiter

Die Arbeiten am Innerstädtischen Erschließungsring (IER) und die Erneuerung des Bahnhofsvorplatzes gehen ab Montag, 19. Januar, in die nächste Bauphase.

Erschließungsring:

Im Zuge der weiteren Fertigstellung des innerstädtischen Erschließungsrings beginnen die Arbeiten im Bereich der Unterführung unter der Bahnstrecke. Die künftige Straße wird tiefer liegen als die bisherigen Verbindungen. Um die Rampe vom Bahnhofsplatz (verlängerte Gerhart-Hauptmann-Straße) bis zum Tunnel anlegen zu können, wird die derzeitige Behelfsverbindung Bahnhofstraße aufgeben.

Die Bahnhofstraße endet künftig vor dem Erschließungsring als Sackgasse. Die Durchfahrt aus der Innenstadt in Richtung Bahnhof ist nicht mehr möglich.

Der Verkehr vom und zum Bahnhofsplatz wird über den innerstädtischen Erschließungsring geführt. Dazu wird das Teilstück der künftigen Brüsseler Allee (bisher: Eichelnbusch) zwischen Bahnhofsplatz und Freiheitsstraße für den Verkehr freigegeben.

Die Stadt Viersen bittet die Verkehrsteilnehmer im Bereich des ab dem 19. Januar befahrbaren Teilstücks des IER um erhöhte Aufmerksamkeit. Es handelt sich hier noch um eine Baustelle. Wegen der kalten Witterung konnten die endgültigen Fahrbahnmarkierungen noch nicht aufgebracht werden. Teilweise wurden provisorische Markierungen aufgetragen.

Bahnhofsplatz:

Der Vorplatz des Bahnhofs mit Ausnahme der verlängerten Gerhart-Hauptmann-Straße wird ab Montag, 19. Januar, für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Fußläufig ist der Bahnhof weiterhin erreichbar , auch der Anlieferverkehr ist gewährleistet. Der Parkstreifen vor den Häusern gegenüber des Bahnhofsgebäudes wird ebenfalls gesperrt. Hier werden Taxistände und Bushaltestellen eingerichtet, die vorübergehend die entsprechenden Einrichtungen auf dem Bahnhofsvorplatz ersetzen. Im Bereich vor dem Bahnhofsvorplatz wird zunächst die NEW den Mischwasserkanal erneuern. Hierfür sind zweieinhalb Monate veranschlagt. Anschließend beginnt die Stadt Viersen mit der Sanierung des Platzes. Diese soll bis August abgeschlossen werden.

Umleitungen sind ausgeschildert.

(Report Anzeigenblatt)