Mit Vorsätzen ins neue Jahr

Mit Vorsätzen ins neue Jahr

Neues Jahr, neue Chancen: Wir haben einmal nachgefragt, was die Menschen im Kreis Viersen von guten Vorsätzen halten und was sie sich für 2019 vorgenommen haben.

Im neuen Jahr wird alles anders, alles besser. So ist das jedes Neujahr mit den guten Vorsätzen. Spätestens am Silvesterabend nehmen wir uns viel vor und hoffen auf einen sportlichen und gesunden Neuanfang, möchten mit dem Rauchen aufhören oder abnehmen. Aber sind wir doch einmal ehrlich: Oft haben die guten Vorsätze nur eine kurze Haltbarkeit, oder? Wenn der Sportmuffel sich vornimmt, ab Januar jeden morgen Joggen zu gehen und der Schoko-Liebhaber plötzlich auf Pralinen und Co verzichtet, ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Vorsätze dauerhaft umgesetzt werden, eher gering. Es ist nun einmal schwierig, seinen gewohnten Lebensstil von heute auf morgen komplett umzukrempeln. Vielleicht sollte man lieber klein anfangen und sich realistische Ziele setzen.

Nicole Falkowski, 28 Jahre, und Christoph Schultz, 30 Jahre. Foto: Simone Krakau

Die 31-jährige

Denise Dondorf, 31 Jahre.

Denise Dondorf

Jürgen Küppers, 57 Jahre.

weiß, wie das gelingt. Sie möchte lediglich stressfreier leben und sich Zeit für sich selbst nehmen. „Ich habe einen fünfjährigen Sohn und gehe arbeiten – deshalb ist mein Alltag ziemlich ausgefüllt. Für 2019 habe ich mir fest vorgenommen, den Stress zu reduzieren und mehr zur Ruhe zu kommen. Als Erstes habe ich deshalb eingeplant, eine Stunde in der Woche nur für mich persönlich zu nutzen.“

Dem 57-jährigen

Jürgen Küppers

ist für das Jahr 2019 nur eins wichtig: Er möchte sein Leben genießen! „Gefühlt werden wir ja seit einiger Zeit von schlechten Nachrichten und Katastrophenmeldungen förmlich überflutet, da fällt Optimismus manchmal schwer. Trotzdem möchte ich auch in 2019 mein Leben in jeder Minute genießen und besonders im Alltag mein Augenmerk auf die kleinen positiven Dinge legen und sie wertschätzen.“

Melissa Still

schließt 2018 positiv ab und startet mindestens genauso positiv ins neue Jahr – die guten Vorsätze bleiben auch bei ihr realistisch. „Ich habe 2018 meine Lehre beendet und meine Prüfung als Friseurin bestanden – für 2019 habe ich mir beruflichen Erfolg als Ziel gesetzt. Ich möchte unbedingt meinen Kundenstamm erweitern. Im Gegensatz dazu habe ich mir für 2019 vorgenommen, unbedingt wieder mal Urlaub zu machen, denn der war in 2018 leider nicht möglich.“

Die 28-jährige

Nicole Falkowski

möchte 2019 sportlich durchstarten. „Ich weiß, das ist das Neujahrs-Vorsatz-Klischee schlechthin, aber Sport steht auf Platz 1 meiner Liste. Die Yogamatte vom Weihnachtsmann steht schon bereit.“ Auch ihr Freund

Christoph Schultz

nimmt die guten Vorsätze ernst. „Ich möchte in diesem Jahr mein eigenes Computerspiel entwickeln. Dafür möchte ich mir so viel Zeit wie möglich nehmen“, sagt der 30-Jährige.

Wir wünschen allen viel Erfolg!

Fotos: Christiane Samuel und Simone Krakau

(StadtSpiegel)