1. Städte
  2. Willich

Feuerwehr Willich bereitet sich auf Dauerregenlage vor

Warnung des Deutschen Wetterdienstes : Wetterdienst-Warnung ernst nehmen

Noch bis mindestens Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst vor einer „flächendeckende Dauerregenlage“. Die Feuerwehr Willich ist vorbereitet.

Auf eine Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) macht Thomas Metzer, Leiter der gesamten Willicher Feuerwehr, aufmerksam: „Ab Montagabend beginnt eine flächendeckende Dauerregenlage auch für NRW, die mindestens bis in die Nacht zum Donnerstag anhält“, so Metzer. Konkret beschreibt der DWD die Wetterlage in seinem aktuellen Warnlagebericht für NRW vom Sonntag, 31. Dezember, wie folgt:

„DAUERREGEN (teils UNWETTER): In der Nacht zum Dienstag beginnt eine Dauerregenlage, die zunächst bis in die Nacht zum Donnerstag anhält. Dabei fallen nach jetzigem Stand in 48 Stunden gebietsweise Mengen zwischen 40 und 60 l/qm, in Staulagen sind Mengen von 60-80 l/qm (UNWETTER) wahrscheinlich. Auch eine Verlängerung der Dauerregenlage am Donnerstag ist aus heutiger Sicht möglich.“

Was das im Einzelfall konkret bedeutet, kann noch nicht konkret gesagt werden: Aufgrund der noch relativ unsicheren Prognosen kann die hydrologische Auswirkung auf die Gewässer in NRW lokal kaum konkret abgeschätzt werden.

Metzer: „Die Warnung des DWD, herausgegeben heute um 18:49 Uhr, sollte man aber in jedem Fall ernst nehmen: Wenn das so kommt – und die hier aufgeführten und prognostizierten Regenmengen gelten auch für das Stadtgebiet Willich sowie für den Kreis Viersen - kann das auch bei uns zu Problemen führen, da nach den massiven Regenfällen der letzten Wochen der Boden mehr als gesättigt und nicht mehr aufnahmebereit ist.“