1. Städte
  2. Willich

Inthronisierung bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft

St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Neersen : Kartoffelpüree und Königshäuser

Am vergangenen Samstag hatte die Bruderschaft zu ihrem traditionellen Wurstessen im Bruderschaftshaus Wahlefeldsaal eingeladen und der 1. Brudermeister Jan Hellwig konnte die zahlreich erschienenen Mitglieder, die Königshäuser und ihre Gäste begrüßen.

Die Veranstaltung begann mit einer großen Portion mit Kartoffelpüree, Sauerkraut und Bratwurst, die in der Neersener Gastronomie bestellt worden war, damit sich die Besucher für den Abend stärken konnten. 
Nach dem sehr schmackhaften Abendmahl schritt die Bruderschaft zum Amtswechsel bei den Jungschützen, die aufgrund eines Abendtermines ohne den Präses Pastor Markus Poltermann stattfinden musste. So wurde die bisherige Jungschützenkönigin Anne Esser und ihre Ministerin Lena Gagliardi, die in ihrer Amtszeit Mutter geworden ist, von ihren Insignien befreit und von den Gästen mit starkem Applaus geehrt. Ihre Nachfolger wurden nach dem Jungschützenvogelschuss im August letzten Jahres Noah Suffner als neuer König, sein Bruder Joshua als 1. Minister und seine Schwester Emily Suffner als 2. Ministerin. Als Königsoffizier fungiert Simon Stieger.

Nach Eintreffen des Präses wurde es dann sehr feierlich als das scheidende Königshaus der Großschützen unter der Regentschaft von König Ludwig Küppers und seiner Ehefrau Heike verabschiedet wurden. König Ludwig bedankte sich bei seiner Familie, den Nachbarn, seinen Helfern und seiner Motorradgruppe, den Fukki-Bikern für das sehr ereignisreiche und fröhliche Schützenjahr. Danach erinnerte Königin Heike an die leider im Königsjahr verstorbene Frau ihres Königsoffiziers – Sabine Leipertz. Die Königin hatte in ihre Krone, die eine Idee der Verstorbenen gewesen ist, die Worte „In Gedenken an Sabine Leipertz vom Königsteam 2023“ eingravieren lassen und übergab diese Krone an die neue Königin mit der Bitte, sie in gleicher Weise an ihre Nachfolgerin weiterzugeben.

Danach wurde das neue, sehr junge Königshaus aus der Schützengruppe der „Strammen Jonges“ inthronisiert. Hierbei legten der kurz zuvor eingetroffene Präses, der Präsident André Schäfer und der Brudermeister Hand an und übergaben Blumen für die bisherigen und die neuen Königshäuser.
Neue Regenten der Bruderschaft sind nun König Kevin Esser und seine Königin Steffi Penner. 1. Minister ist Noel Weiß, 2. Minister Yannick Holter. Königsoffizier ist Mats Holthausen. 
Nachdem das neue Königshaus mit seinen Insignien ausgestattet war, brachte der neue König seine Freude über den erfolgreichen Vogelschuss und das vor ihm liegende Königsjahr zum Ausdruck. Zugleich bedankte er sich unter frenetischem Applaus der Gäste bei seinen Eltern und Geschwistern, seiner großen Familie, seinen Schützen- und Musikkameraden für die bisherige Unterstützung, die er sich auch für das Königsjahr gewiss ist. Er setzt damit die Tradition der Familie Esser fort: Vater Eckhard, nach drei Königsjahren (1989 – 1994 – 1998) Kaiser der Bruderschaft und Schwester Anne als Jungschützenmeisterin und letztjährige Jungschützenkönigin sind lebendige Beweise für die Brauchtumsbegeisterung der Familie Esser.
Bei den Königstänzen im Konfettiregen und mit dem vielseitigen Musikprogramm kamen die Königshäuser und ihre Gäste sowie die zahlreichen Schützen, zu denen später auch das Königshaus des befreundeten Schützenvereins Klein Jerusalem und einige ihrer Vorstandsmitglieder gestoßen waren, voll auf ihre Kosten.