1. Städte
  2. Willich

Lesung von Silja Rima im Lichtspieltheater Willich.

Lesung : Lesung: Stark wie ein Schmetterling

Am Dienstag, 9. Mai, um 18.30 Uhr, liest die Viersener Autorin Silja Rima aus ihrem Buch „Stark wie ein Schmetterling“ im Lichtspieltheater Willich. Die Lesung im Willicher Kino ist dabei auch eine Premiere: es ist die erste kulturelle Veranstaltung im Theater Willich.

Kontroverser könnte ein Titel nicht sein: Ein Schmetterling? Stark? Dieses zarte Insekt, das so unfassbar zerbrechlich wirkt? „Stark wie ein Schmetterling“ ist das erste Buch der Viersener Autorin Silja Rima. Geboren 1968 lebt die Autorin seit 20 Jahren in Viersen und hat mit „Kein wahrhaftiges Leben“ und „Geheime Brandung“ seit 2019 drei Bücher geschrieben und veröffentlicht. Fast schön könnte man vermuten, dass der Titel „Stark wie ein Schmetterling“ - das Cover zeigt das Profil einer Frau, deren unverkennbar sorgenvoller Blick sich nicht nur nach vorne, sondern auch auf ihr Kind richtet - (toxische) Beziehungen in den Fokus rückt. „In diesen Romanen, die sich um die Freundinnen Lara, Valerie und Mia drehen, geht es um Liebe, Freundschaft, die Rolle unserer Vergangenheit und unserer Erziehung in unseren Beziehungen, und die Macht von unterdrückten Gefühlen. Das alles ist verpackt in drei spannende Geschichten über eine traumatische Beziehung, eine Schwangerschaft, die leider nicht so verläuft, wie man es sich wünscht und über ein Geheimnis, das eine der drei Frauen in Lebensgefahr bringt und ihrer aller Leben verändert“, fasst die Autorin ihren Titel kurz zusammen.

In ihrer Lesung will sie dabei weiter auf das Thema eingehen. Gerade in der heutigen Zeit klagen immer mehr Menschen/Paare/Frauen über toxische Beziehungen - oft ist es schwer, solchen Beziehungen zu entkommen. Die Geschichte der drei Frauen bilden dabei fast schon einen roten Faden, der sich durch alle drei  Bücher zieht. Aktuell arbeitet die Viersener Autorin an einem vierten Buch. „Da mit den drei bisher erschienen Romanen die Reihe um die drei Frauen abgeschlossen ist, geht es in dem neuen Roman um ein gänzlich anderes Thema. Welches das ist, kann ich allerdings noch nicht verraten“, verrät Silja Rima dem Extra-Tipp. Mit diesem neuen Buch beginne auch ein neuer Abschnitt für sie als Schriftstellerin, so die Viersenerin. Der Prozess einer Buchveröffentlichung sei ihr mittlerweile gut vertraut. Auch wesentlich gelassener sei sie im Laufe der letzten Jahre geworden. Nachdem ihre letzten Romane im Selfpublishing erschienen sind, „...schließe ich nicht aus, mich für diese Veröffentlichung auf die Suche nach einer Agentur oder einem Verlag zu machen.“

  • Bürgermeister Christian Pakusch und Bernd-Dieter Röhrscheid
    Demonstration in Willich am Samstag : Teilnehmen an der Demonstration
  • Das Wasserwerk im Stahlwerk Becker. Foto:
    PV-Anlage auf dem Wasserwerk : Wasserwerk und Sonnenenergie
  • Das Familienzentrum KRUMM sucht Familienpaten wie
    Wer unterstützt Willicher Familien als Pate : Auf der Suche nach Familienpaten

Zusammen mit dem Verein des Lichtspieltheaters freut sich Silja Rima nun auf die Vorlesung. „Es ist die erste kulturelle Veranstaltung dieser Art im neuen Willicher Kino. Deswegen würde sich das Kino-Team und ich mich über viele Besucher freuen“, so die Autorin.