: Tanz auf Schwelle zur Illusion

„Traum und Wahrheit“ lautet das Motto der 37. Spielzeit der Schlossfestspiele Neersen vom 6. Juni bis zum 20. August 2020. Sabine Mroch, Vorsitzende des Festspielvereins, und Geschäftsführerin Svenja Küppers-Heinrich stellten jetzt den Spielplan für die Saison 2020 vor.

Intendant Jan Bodinus fehlte leider bei der Vorstellung, weil er in Berlin das Bett hüten musste. Er gehört zu den ersten Opfern der alljährlichen Grippewelle im Herbst. In seinem Vorwort zum Spielplan schreibt er: „Mich interessiert die Frage: Wo hört die Realität auf, wo beginnt der Traum? Wo macht der Mensch sich etwas vor und träumt sich sein Leben, wo ist er Realist, wo tanzt er auf der Schwelle zur Illusion?“

Spannende Fragen auf die Bodinus als Regisseur vor allem des zweiten Stücks Antworten geben will. Mit „Ein Sommernachtstraum“, das Premiere am 25. Juli feiern wird, wagt er sich an die große Komödie von William Shakespeare heran. Im Mittelpunkt dieses Verwirrspiels um die Liebe stehen die jungen Athener Männer Demetrius und Lysander sowie die Frauen Hermia und Helena, deren Schicksal in der Walpurgisnacht vom Elfenkönig Oberon und dessen Diener Puck in einer Art Zauberwald beeinflusst wird.

Das Stück dürfte auch eine große Herausforderung für Bühnenbildner Christian Baumgärtel und Kostümbildnerin Nuschin Rabet bilden, die erneut verpflichtet wurden.

Den Auftakt der Schlossfestspiele bildet aber am 7. Juni die Premiere des Kinderstücks „Doktor Dolittle und seine Tiere“, ein absoluter Klassiker der Kinderliteratur. Die Hauptrolle des Arztes, der mit Tieren sprechen kann, wird der Düsseldorfer Schauspieler Kay Szacknys spielen, der immer mehr eine feste Größe bei den Schlossfestspielen wird.

Ein Wiedersehen gibt es 2020 mit Kalle Pohl, der 2017 in Neersen als Charlys Tante brilliert hat. Diesmal wird er als „untreuer“ Ehemann und betrunkener Hoteldiener eine spektakuläre Doppelrolle in der Komödie „Der Floh im Ohr“ von Goerges Feydeau spielen. Premiere wird am 20. Juni sein. Aber Kalle Pohl wird nicht der einzige prominente Schauspieler sein, der in der Saison 2020 bei den Schlossfestspielen mitwirken wird.

Mehr von Meine Woche