1. Städte

Geschenk-Ideen in grün und weiß

Geschenk-Ideen in grün und weiß

Weihnachten, das Fest der Liebe, steht kurz bevor. Und was gibt es Schöneres, als seine Liebsten mit einem tollen Geschenk glücklich zu machen?

Die Dorfgemeinschaft Hei on Klei bietet da tolle Geschenk-Ideen fürs Fest: Sie hat zwei exklusive Pakete geschnürt, Inhalt: 100 Prozent Hei on Klei! Geschenk Nummer eins beinhaltet zwei Eintrittskarten für die Galasitzung am Karnevalssonntag, 15. Februar 2015, ein Gutschein für zwei Freigetränke sowie zwei Hei on Klei-Sticker zum Vorzugspreis von 29,90 Euro. Bei Präsent-Variante Nummer zwei liegt zusätzlich der begehrte Hei on Klei-Schal in den Vereinsfarben grün-weiß bei; dieses Geschenkpaket ist für nur 39,90 Euro erhältlich. Die Geschenke sind bereits liebevoll eingepackt und nicht zuletzt deswegen ein echter „Hingucker“.

Hei on Klei-Präsident Heribert Jackels freut sich über das brandneue Angebot der Dorfgemeinschaft: „Wir möchten Mitgliedern und Freunden von Hei on Klei zu Weihnachten eine originelle und hochwertige Geschenk-Alternative bieten und sind uns sicher, dass man mit unseren Geschenken viel Freude stiften kann.“

Die Geschenke können beim langjährigen Hei on Klei-Mitglied Gerd Anders (Hasenwinkel 29, 41844 Wegberg, Telefon 02434 / 55 90) erworben werden, und zwar dienstags, mittwochs, und donnerstags zwischen 16 und 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Bei Gerd Anders kann auch die Tischwahl für die Galasitzung vorgenommen werden. Wer „nur“ Tickets für die Galasitzung von Hei on Klei erwerben will, der ist hier ebenfalls an der richtigen Stelle. Die Weihnachtspräsente können ab Dienstag, 2. Dezember, bei Gerd Anders erworben werden.

Die Galasitzung der Dorfgemeinschaft Hei on Klei am Karnevalssonntag ist stets ein echtes Highlight beim närrischen Treiben in der Region. Bei der kommenden Auflage am Sonntag, 15. Februar 2015, sind unter anderem folgende Künstler dabei: die Party-Band „Hätzblatt“, Travestiekünstler(in) Gloria del Castro, „Der Postbote“, die Lokalhelden von „Solala“, „Der liebe Jung“, „De Nüggele“ sowie „Pit on Döres“.

(StadtSpiegel)