ATP Challenger : Choinski im Auge behalten

2018 besiegte er Dustin Brown und landete im Finale: Jan Choinski. 2019 will er nichts weniger als den Titel.

Im vergangenen Jahr schaffte der 23-jährige Jan Choinski den Sprung von der ITF Tour auf die ATP Challenger Tour. Immerhin stand er im Jahr 2014 im Halbfinale der US Junior Open und gewann damals bereits einen Titel auf Future Ebene. Vor allem 2017 schaffte er zahlreiche Erfolge auf Future Turnieren und spielte sich unter die Top 300 in der Welt. Jan kommt aus einer sportlichen Familie – Vater und Mutter waren Ballett-Profitänzer.

Mit einer Wild Card zog er vor drei Jahren in das Hauptfeld des Mercedes-Cup in Stuttgart ein, verlor dort jedoch gegen Serghij Stachowsky. Sein höchstes ATP Ranking erreichte er im April 2017 mit Position 238.

In der Tennis-Bundesliga startet Jan Choinski bereits seit etlichen Jahren für RW Köln. Der in Koblenz lebende Choinski wird unter anderem von seinem Vater Andrzej Choinski trainiert. Zusätzlich ist Jan auch in der Akademie von Alexander Flock anzutreffen. Im vergangenen Jahr wechselte er die Staatsbürgerschaft. Von nun an tritt er für das Vereinigte Königreich an – Brexit hin oder her.

2018 überzeugte Jan Choinski hier in Meerbusch. Er erreichte nach tollem Turnierverlauf und einem Sieg im Halbfinale über Bundesliga-Teamkollege Dustin Brown das Finale, wo er erst nach langen harten Kampf unterlag. Nach seinem guten Auftritt in Meerbusch verlief die weitere Saison aufgrund einer Hüftverletzung nicht optimal. Jetzt ist der 1,93m große Hüne aber wieder in Form und man muss ihn bei den Tennis Open Stadtwerke Meerbusch sicherlich auf der Liste haben.

Mehr von Meine Woche