1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

Kinder lebten sich beim Kulturpiratenprojekt kreativ aus

Projekt der Stiftung Büderich : Weihnachten bei der Maus

Unter Anleitung der Büdericher Grafikerin Natascha Wickerath konnten die Teilnehmer des Projektes „Kulturpiraten“ der Stiftung Büderich kürzlich ihre Kreativität entfalten. Die Zweitklässler entwickelten dabei eigene Kurzgeschichten, die sie anschließend auf Leinwand festhielten.

Wie feiert eine Maus Weihnachten? Dieser Gedanke beschäftigte die rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am „Kulturpiraten“-Projekt der Stiftung Büderich im Rahmen ihres Adventstreffens. Ausgehend von einer Maus, die die Kinder in der Advents-Krippe in der Kirche St. Mauritius finden konnten, sollten sie sich vorstellen, wie diese Maus wohl Weihnachten feiert. Unter Anleitung der Grafikerin brachten sie diese Ideen schließlich selbstständig auf Leinwände. Jedes Kind stellte seine kleine Geschichte anhand der Bilder vor und wurde dafür mit Applaus belohnt.

Für Projektleiterin Saskia Krewer als „Kapitänin“ sowie für die „Kulturlotsinnen“ Sabine Halla Isenbart, Kristina Löhnert und Angela Söhgen war wieder einmal erstaunlich, welch fantasievolle und kreative Ideen die Kinder verwirklichen konnten. „Meine Maus hat Flügel und fliegt in die Schweiz, um dort Weihnachten zu feiern“, erzählt der achtjährige Cornel. Auch die Kinder selbst zeigten sich begeistert von der Aktion. „Hier ist wieder alles richtig und nichts falsch“, so die acht Jahre alte Charlotte.

Für Krewer ein zentraler Punkt der Kulturpiraten: „Alles, was die Kinder gestalten, ist gut, es gibt keine Kritik, sondern Ermutigung“, sagt die Projektleiterin. Kinder sollten sich im Projekt selbst als Kulturschaffende erleben und dabei ihre Talente oder möglicherweise auch ein neues Hobby entdecken.

Das Projekt „Kulturpiraten“, das seit 2019 existiert, hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder an verschiedene kulturelle und künstlerische Gebiete heranzuführen und sie durch die Begegnung mit und Anleitung von Künstlern und Kunstpädagogen zu befähigen, ihre eigene Kreativität zu entfalten. Gleichzeitig ist es den Verantwortlichen wichtig, dass Kinder und Familien Kirche als einen lebendigen Ort erleben können. Im Jahrgang 2023/24 nehmen insgesamt 24 Kinder am Projekt teil. Einige von ihnen beteiligen sich beispielsweise auch an den Krippenspielen der Kirchengemeinde St. Mauritius. Auf dem Programm der Kulturpiraten stehen neben der Adventsaktion auch ein Besuch im Düsseldorfer Kunstmuseum „K20“ am 27. Januar und am 9. März 2024 eine Schreibwerkstatt mit Adam Golik. Außerdem werden die Kinder nach einer Besichtigung der Orgel in der Kirche St. Mauritius selbst kleine Orgelpfeifen aus Holz anfertigen.

  • Astrid Fox überreichte die Plätzchenspende an
    Erfolgreiche Backaktion : Hunderte Plätzchen für Bedürftige
  • Pfarrer Michael Berning und die Abordnungen
    Sternsinger-Aktion 2024 : Königlicher Rathausbesuch
  • Projektleiterin Gesa Branding und Wolfgang Stoffel,
    Beratungsangebot : Krankheit, Krise... FUkKs hilft

Getragen wird das Projekt von der Stiftung Büderich, die es finanziert, und durch Manuela Dohle als Kontaktperson begleitet. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Voraussetzungen für ein zukunftsweisendes, christliches und soziales Engagement der Gemeinde in Büderich zu schaffen und dauerhaft sicherzustellen.

Mehr über die Kulturpiraten und andere Projekte der Stiftung Büderich finden Interessierte unter ­http://­stiftung-buederich.de