: Felzen: Wir gehen schweren Herzens aus Rheydt weg

: Felzen: Wir gehen schweren Herzens aus Rheydt weg

Der Countdown läuft: Saturn verlässt die Rheydt Galerie. Und damit ist noch ein Ankergeschäft weg und noch ein Leerstand mehr in Rheydt. Extra-Tipp sprach darüber mit Saturn-Geschäftsführer Eduard Felzen.

Extra-Tipp: Am 16. November ist nach 28 Jahren Schluss mit Saturn in Rheydt, warum?

Eduard Felzen: Wir gehen schweren Herzens. Es ist oft spekuliert worden, dass wir den Schritt machen, weil wir ja jetzt hier unsere Filiale im Minto haben, aber das stimmt nicht. Das haben wir deutlich widerlegt, indem wir den Vertrag in Rheydt noch einmal verlängert haben, da war das Minto erst sechs Monate da. Das war aber nur ein Interimsmietvertrag. Betreiber DIC wollte modernisieren, aber es ist nichts passiert.

Was war denn geplant?

Der Eigentümer wollte das Center revitalisieren. Das Gebäude sollte gründlich saniert werden. Es war die Rede davon, im Erdgeschoss wieder einen Lebensmittelmarkt zu platzieren. Wir wollten mit Saturn vom zweiten ins erste Obergeschoss umziehen. Die Fläche sollte unseren Bedürfnissen angepasst werden. Wir fanden, das hört sich gut an.

Und was ist dann passiert?

Nichts. Gedacht waren zwei Jahre für die Planung und zwei Jahre für die Umsetzung. Es gab auch tatsächlich Pläne. Vor 18 Monaten haben wir das letzte Mal davon gehört. Da hatte das beauftragte Planungsbüro schon ganz konkrete Vorschläge. Und dann kam die Kostenschätzung im zweistelligen Millionenbereich und der Eigentümer hat einen Rückzieher gemacht.

War das der Punkt, wo sich Saturn auch zurückgezogen hat?

Nicht sofort. Aber vor einem Jahr haben wir gesagt: Jetzt muss was passieren, wir wollen so hier nicht mehr bleiben. Der Leerstand hier schreitet immer weiter fort. Im Erdgeschoss sind der Bäcker, der Metzger und die Eisdiele weg. Im ersten Obergeschoss ist schon 90 Prozent Leerstand. Der Standort hat enorme Frequenzverluste. In die ursprünglichen Pläne hätten wir mit einem Technikmarkt super reingepasst. Aber so... Im Galerie-Management ist aber auch niemand mehr, der das so mit Herzblut macht, wie früher Hans-Jürgen Kleewald.

Aber Saturn ist ja nicht weg aus Mönchengladbach...

Genau. Mich hat mit der Geschäftsstelle in Rheydt besonders viel verbunden, weil das mein erster Geschäftsführer-Posten war. Aber wir haben ja im Herzen von Mönchengladbach noch den Saturn im Minto. Dort können die Kunden übrigens auch mit Garantie und Gewährleistungsansprüchen von allem kommen, was sie in Rheydt bis zum 16. November kaufen.

Vielen Dank für das Gespräch.


Das Gespräch führte
Ulrike Mooz

Mehr von Meine Woche