1. Städte
  2. Mönchengladbach
  3. Meine Heimat

Schulstart in Mönchengladbach mit Präsenzunterricht

Schuljahr 2021/22: Hygiene, Lüften, Masken und Tests : Start mit Präsenzunterricht

Am 18. August startet das neue Schuljahr 2021/2022. Schuldezernent Dr. Gert Fischer und Harald Weuthen, Leiter des Fachbereichs Schule und Sport, informierten über den Unterrichtsbeginn in Corona-Zeiten.

„Wir starten das neue Schuljahr mit Präsenzunterricht in voller Stärke“, erklärte Dr. Gert Fischer. So habe es das NRW-Schulministerium bereits am 30. Juni festgelegt. Weiterhin Gültigkeit hätten der Hygieneschutz, regelmäßiges Lüften, die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich und Testungen. „Jedes Kind wird zweimal pro Woche getestet, an Grund- und Förderschulen mit einem Lollitest, an weiterfführenden Schulen mit einem Selbsttest unter Aufsicht“, so der Schuldezernent.

Trotz steigender Inzidenzzahlen sei der Schulbetrieb in dieser Form möglich: „Schule war ein relativ sicherer Ort und wird es auch jetzt sein“, betonte Dr. Fischer. Die Ansteckung passiere nicht im Klassenzimmer, das hätten detaillierte Erfassungen seit Oktober vergangenen Jahres (1 050 Coronafälle bei Schüler*innen) ergeben.

  • Die Hans-Jonas Gesamtschule Neuwerk hat erfolgreich
    Herausragende Leistungen in der Berufsorientierung : Zwei Schulen re-zertifziert
  • Die Lolli-Tests sind sicherer als die
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Lolli-Tests in Grund- und Förderschulen
  • Im Kreishaus Neuss wurden die erfolgreichen
    „Walk to School“-Projekt : Erfolgreich zu Fuß zur Schule

Dr. Fischer hob in diesem Zusammenhang noch einmal die Bedeutung der Corona-Impfungen hervor. „Ungeimpfte Eltern sind der höchste Risikofaktor für Kinder.“ Zudem könne sich jeder/jede über 16 Jahren auch ohne Einwilligung der Eltern impfen lassen, zum Beispiel im Impfzentrum im Nordpark (ohne Termin). Ergänzend sei der Einsatz mobiler Impfteams an den Berufskollegs in Vorbereitung, so Harald Weuthen vom FB Schule und Sport.

Seit Freitag gibt es auch einen neuen Erlass von Gesundheits- und Schulministerium zum Umgang mit Risikokontakten innerhalb von Schulen. Demnach müssen nicht ganze Klassen oder Kurse vom Unterricht durch eine Quarantänepflicht ausgeschlossen werden, sondern es zählen die maßgeblichen Kontakte einer nachweislich infizierten Person. „Hier werden sich die zustädnigen Behörden jeden Einzelfall angucken und dann sorgfältig abwägen“, sagte Dr. Gert Fischer.

2 459 Kinder wurden zum Schuljahr 2021/22 eingeschult (Vorjahr 2 349). Insgesamt werden etwa 9 532 Kinder eine örtliche Grundschule besuchen (Vorjahr 9 358). In der Jahrgangsstufe 5 der Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie der Gymnasien liegt die Zahl der Schüler*innen bei 2 285 (Vorjahr 2 345). Insgesamt besuchten im abgelaufenen Schuljahr 2020/21 37 642 Schüler*innen eine Mönchengladbacher Schule.