1. Städte
  2. Viersen

Eigenmächtige Kontobewegungen des Schatzmeisters

Nach festgestellten Unregelmäßigkeiten : Heimatverein blickt in Zukunft

Am 30. November fand eine nicht öffentliche Mitgliederversammlung des Viersener Vereins für Heimatpflege statt.

. Über 100 Mitglieder waren zusammengekommen, um sich über die eigenmächtigen Kontobewegungen des Schatzmeisters, wie in der Tagesordnung vermerkt, zu informieren. Große Erleichterung merkte man der Vorsitzenden des Vereins, Beatrix Wolters an, als sie verkünden konnte, dass der bisher festgestellte fehlende Geldbetrag von 50.240 Euro am Morgen auf das Konto des Heimatvereins eingegangen war.

Für Transparenz und Offenheit, aber auch gegenseitige Kontrolle warb die Vorsitzende bei den Mitgliedern. „So etwas darf nie wieder möglich sein und vorkommen“, betonte sie in der fast zweistündigen Aussprache. Für die Zeit bis zur nächsten regulären Jahreshauptversammlung wird Ramona Vahle-Bonsels erst einmal übergangsweise die Kassengeschäfte übernehmen. Die Versammlung beschloss darüber hinaus eine Prüfung der Finanzen der vergangenen zehn Jahre durch einen Profi. Die Ergebnisse werden ein Thema der nächsten regulären Jahreshauptversammlung sein.

Wichtig war dem Vorstand auch in die Zukunft zu blicken. Um Verständnis bat die Vorsitzende die Mitglieder, dass sich die Gestaltung des Programms 2024 verzögert hätte und auch erst zu Beginn des neuen Jahres fertig sein wird. „Niemand von uns hatte den Kopf dafür frei. Der Vorgang war und ist eine Belastung für den ganzen Vorstand.“

Die Vorsitzende betonte aber auch die Möglichkeiten, die sich aus dem Geldeingang ergeben. Der Verein sucht nach der Insolvenz der Villa Marx bereits seit einiger Zeit wieder eine neue Heimat. Infos zum Heimatverein unter www.heimatverein-viersen.de, auf Facebook oder Instagram.