: Die Sieger stehen fest

Auch in diesem Jahr fördern die Stadtwerke Nettetal lokale Initiativen mit einem Publikumspreis. Jetzt stehen die Sieger fest, die sich 10.000 Euro Fördergeld teilen. 36 Initiativen haben ihr gesellschaftliches Engagement unter www.der-stadtwerke-preis.de beworben.

Knapp 50.000 Stimmen wurden im Zeitraum vom 30. September bis 16. Oktober gesammelt. „Die große Resonanz in 2018 hat uns ermuntert, den Stadtwerke-Preis auch in diesem Jahr zu vergeben“, erklärt Norbert Dieling, Geschäftsführer der Stadtwerke Nettetal. „Mit viel Freude und Tatkraft haben die Teilnehmer ihre Projekte vorgestellt. Für ihr Engagement haben sie reichlich Stimmen bei Freunden, Bekannten und Familie gesammelt. Wie im letzten Jahr hat das Publikum entschieden, welche Initiativen gefördert werden sollen.“

10.000 Euro für
Projekte in der Stadt

Den ersten Platz belegt wie schon im Vorjahr der Pfadfinderstamm Noah mit etwa 6.000 Stimmen. Der Stamm möchte das Preisgeld nutzen, um die Mobilheime auszubauen und das Grundstück, das durch den Gewinn des Stadtwerke-Preises in 2018 ermöglicht wurde, weiter zu gestalten. Mit knapp über 4.700 Stimmen belegt die Organisation Fell Federn Wildtierhilfe NRW wiederholt den zweiten Platz. Die finanzielle Unterstützung wird benötigt, um weiterhin Wildtieren in Not helfen zu können. Neu dabei ist die Kindertagesstätte St. Peter aus Hinsbeck auf dem dritten Platz. Sie möchte mit dem Gewinn für die Kinder auf dem Außengelände ein neues Spielhaus ermöglichen.

Der Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 belegt den vierten Platz im Förderwettbewerb der Stadtwerke Nettetal. Der Verein möchte das Preisgeld nutzen, um einen neuen Turnraum zu errichten. Den fünften bis zehnten Platz teilen sich die katholische Tageseinrichtung für Kinder St. Lambertus-Leuth, die evangelische Kindertagesstätte Zwergenland, die katholische Tageseinrichtung für Kinder St. Lambertus-Breyell, die katholische Tageseinrichtung St. Sebastian, die Showtanzgruppe Lollipop und der Löschzug Kaldenkirchen der freiwilligen Feuerwehr Nettetal. Die Bestplatzierten erhalten 2.500 Euro Preisgeld, die Zweitplatzierten 2.000 Euro, der Gewinner vom dritten Platz 1.500 Euro und vom vierten Platz 1.000 Euro. Die Gewinner vom fünften bis zehnten Platz werden mit jeweils 500 Euro gefördert. „Alle weiteren Platzierungen belohnen wir mit 200 Euro für ihre Teilnahme“, sagt Norbert Dieling. Am 18. November werden die Preise in einer feierlichen Zeremonie und bei einem kleinen Umtrunk an die Gewinner übergeben.

Mehr von Meine Woche