: Plauder-Telefon gegen Einsamkeit

Die Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Viersen bietet älteren Menschen ein offenes Ohr in der Zeitder Corona-Einschränkungen.

Viersen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am „Plaudertelefon“ sind montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr gesprächsbereit.

Eine Begegnung auf der Straße, plaudern mit den Nachbarn, ein nettes Gespräch beim Einkauf: Die Möglichkeiten, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen, sind in der aktuellen Krise stark begrenzt. Gerade für ältere Menschen, die sich besonders vor dem Corona-Virus schützen müssen, fällt ein wichtiger Teil des sozialen Austauschs weg. Hier hilft die Stadtverwaltung Viersen mit dem Plaudertelefon.

Seniorinnen und Senioren, die das Angebot des Plaudertelefons in Anspruch nehmen wollen, sind eingeladen, sich an die Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Viersen zu wenden. Dort stehen während der Krise mit einem offenen Ohr zum Plaudern bereit:

Andreas Loßmann, Telefon 02162 101–144 (Dülken A-D, Boisheim A-Z) Bettina Zalesiak, Telefon 02162 101–116 (Alt Viersen A-Q) Simone Frommhold, Telefon 02162 101–725 (Dülken E-M) Beate Brand, Telefon 02162 101–300 (Alt Viersen R-Z; Dülken N-Z) Ramund Ehm, Telefon 02162 101–726 (Süchteln A-Z).