: „Emotionen verbinden“ in der Burg Brüggen

: „Emotionen verbinden“ in der Burg Brüggen

Seit dem 5. Mai findet in der Burg Brüggen das deutsch-niederländische Theaterprojekt „Emotionen verbinden“ des Niederrheintheaters statt.

Teilnehmer sind Jugendliche aus der Gemeinde Beesel/Reuver (NL) sowie Schüler der Gesamtschule Brüggen. Das Projekt wird von der Euregio finanziert. Durchgeführt wird es vom Leitungsteam des in der Burg Brüggen ansässigen Niederrheintheaters, den Schauspielern Verena Bill und Michael Koenen.

An sechs Wochenenden bekommen die neun jugendlichen Teilnehmer intensiven Schauspielunterricht. Die Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren erarbeiten Texte aus der Weltliteratur, mal auf deutsch, mal auf niederländisch und gemischt. Es wird intensiv mit Gefühlen experimentiert, denn Gefühle sind universell. Über Improvisationen mit vorgestellten Szenen hat die Gruppe schnell zueinander gefunden und zur Halbzeit zeigt sich, dass die Arbeit mit zwei Sprachen abwechslungsreich und spannend ist.

Die Endergebnisse werden am 21. Juni in Reuver gezeigt und am 28. Juni ab 19 Uhr im Burgsaal der Burg Brüggen. Der Eintritt ist frei.

Jugendliche, die ebenfalls Interesse an Theater und Schauspiel haben, können sich jetzt für die 10. Sommerschauspielschule in der Burg Brüggen bewerben. Diese findet in den ersten beiden Wochen der Sommerferien in der Burg statt. Die Endpräsentation findet am 28. Juli ab 16 Uhr bei freiem Eintritt in der Burg Brüggen statt.

Bewerbungen unter www.niederrheintheater,de oder per E-Mail an info@
niederrheintheater.de.