1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Westkreis

Gutschein von Werbegemeinschaften Schwalmtal Brüggen und Niederkrüchten

Werbegemeinschaften ziehen an einem Strang : Gemeinsam für den Handel

„Heimvorteil Westkreis“ – unter diesem Titel soll voraussichtlich rund um Ostern ein neuer Gutschein an den Start gehen, der Handel und Wirtschaft in den Westkreisgemeinden stärken soll.

Sie sorgen für belebte Ortskerne, sind Treffpunkt, bieten persönlichen Service, Arbeitsplätze und unterstützen Vereine und Initiativen: Die Einzelhändler, Gastronomie- und Handwerksbetriebe sowie viele weitere Unternehmen in der Region haben schwierige Monate hinter sich. Wie wichtig die Betriebe für die Gemeinden sind, haben viele Menschen vielleicht gerade durch den Lockdown noch deutlicher zu spüren bekommen.

Ganz im Sinne des „Heimatshoppens“ haben sich die drei Werbegemeinschaften „Niederkrüchten macht mobil“, der Werbering Brüggen und der Gewerbeverein Schwalmtal daher gemeinsam mit den lokalen Wirtschaftsförderungen auf die Suche nach Ideen gemacht, den Handel und die Wirtschaft vor Ort nachhaltig zu unterstützen.

  • Der neue Einkaufsgutschein für den Westkreis
    Heimatshoppen im Westkreis : Anpfiff für den Heimvorteil
  • Marina Heuermann (Wirtschaftsförderung), Björn Schmitz (Werbering
    Corona in Viersen : Unterstützen Sie den Handel!
  • Bürgermeister Christian Bommers und Meerbuschs Stadtmarketingbeauftragte
    Handel unterstützen : Stadtgutschein verschenken und Handel unterstützen

Nun steht mit dem „Heimvorteil Westkreis“ das Ergebnis dieser Bemühungen kurz vor dem Start: Hinter dem Namen, der einmal mehr den Bezug zur Region in den Vordergrund stellt, steht ein neuer Einkaufsgutschein, der in den Geschäften in Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal erworben und eingelöst werden kann.

Edgar Lucht, Claudia Holthausen und Paul Lentzen von den drei Werbegemeinschaften sehnen den Start des neuen Systems herbei: „Die online und vor Ort erhältlichen Gutscheine sollen den Händlern helfen, zusätzliche Umsätze zu generieren und ihren Vertrieb fit für die Zukunft zu machen.“

Im Herbst vergangenen Jahres hatten sie sich gemeinsam mit den drei Wirtschaftsförderern Guido Schmidt, Frank Grusen und Bernd Gather für ein System entschieden, in dem alle Beteiligten noch weitere Vorteile sehen: „Unternehmen können ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steuerfreie Sachbezüge bis zu einer Höhe von 44 Euro im Monat zum Beispiel als Bonus auszahlen. Diese Funktion ist beim Heimvorteil Westkreis gleich mit enthalten. Betriebe können ihrer Belegschaft somit einfach und günstig Gutscheine zur Verfügung stellen, die dann – auch in Teilbeträgen – bei allen teilnehmenden Unternehmen im ganzen Westkreis eingelöst werden können. Dies schafft wiederum Anreize für zusätzliche Einkäufe vor Ort und hält Geld in den Gemeinden.

In den kommenden Tagen und Wochen entscheidet die Politik in den drei Gemeinden über eine mögliche finanzielle Unterstützung des Einkaufsgutscheins, insbesondere mit Blick auf das Marketing in der Einführungsphase. Pünktlich zum Ostergeschäft soll es soweit sein: Dann wird der neue Einkaufsgutschein online unter www.heimvorteil-westkreis.de sowie bei allen teilnehmenden Geschäften und Betrieben erhältlich sein – sicherlich eine schöne Geschenkidee zu Ostern.

Währenddessen rühren die Initiatoren weiter die Werbetrommel: „Je mehr Unternehmen sich dem System anschließen, desto attraktiver wird es. So schaffen wir ein weiteres Argument für den Einkauf vor Ort. Denn es sind die Unternehmen in den Gemeinden, die diese lebens- und liebenswert machen.“