1. Städte
  2. Mönchengladbach

Initiative Rückenwind e.V. ist "Mensch der guten Tat" 2024

KG Immer lustig Holt und Volksbank Mönchengladbach zeichnen „Mensch der guten Tat“ aus : Helfen, die Not zu lindern

Eine bewegende Feierstunde: Zum 26. Mal hatten die KG Immer lustig Holt und die Volksbank Mönchengladbach zur Verleihung „Mensch der guten Tat“ eingeladen. In diesem Jahr ging der Preis an die „Initiative Rückenwind e.V.“ an der Theo-Hespers-Gesamtschule.

Während der Laudatio von Volksbank-Vorstand Franz D. Meurers konnte man in der Filiale Holt an der Aachener Straße eine Stecknadel fallen hören. Das Thema berührte die zahlreich erschienen Besucherinnen und Besucher: Kinder, die morgens hungrig zur Schule gehen müssen, weil sie im Elternhaus nicht versorgt werden. Kinder, die anderen das Brot aus der Hand reißen, weil der Magen seit Stunden knurrt. Nach einer eigenen Erhebung der Theo-Hespers-Gesamtschule haben bis zu 40 Prozent der Schülerinnen und Schüler an den meisten Schultagen bis zur Mittagszeit nichts gegessen. „Szenen, die sich hier in Mönchengladbach abspielen – direkt in der Nachbarschaft“, so Meurers.

Hier setzt die „Initiative Rückenwind“ an, die sich vor drei Jahren nach einem Brandbrief der Schulleiterin Raphaela Hahn gegründet hat. Schülerinnen und Schüler bereiten jeden Morgen vor dem Unterricht ab 7.45 Uhr freiwillig und eigenverantwortlich ein gesundes „Frühstück für alle“ vor, schmieren und belegen Brötchen, schneiden Obst fürs Müsli und kochen Tee. „Ab 10.15 Uhr können alle, und zwar alle, die möchten, zum Frühstück kommen. Montags bis freitags, fünf Tage die Woche“, führte Franz D. Meurers weiter aus. „Ich ziehe meinen Hut vor euch ... ihr setzte der Kälte der Kälte der Zeit eine Wärme entgegen, die weit über die Schule hinausreicht.“

Die Auszeichnung „Mensch der guten Tat“ ist mit 1 111 Euro dotiert. Sie wurde von den Schülerinnen Sana, Reethika, Fabia und Finja entgegengenommen. Außerdem waren Schulleiterin Raphaela Hahn, die Lehrerinnen Anne Schaeffer und Sylvia Vogelsang sowie von der „Initiative Rückenwind“ die Vorstandsmitglieder Barbara Baumeister, Birgit Ritter, Jana Vogelsang und Sigrid Becker anwesend. Sie bedankten sich ausdrücklich für die Wertschätzung, die man der Arbeit des Vereins entgegenbringt. „Hungernde Kinder, das ist etwas, über das man nicht gerne spicht. Umso mehr freuen wir uns, dass Sie uns sehen“, betonte Raphaela Hahn.

Der Appell von Franz D. Meurers an alle Anwesenden, Not zu lindern und auch weiter die „Initiative Rückenwind zu unterstützen, wurde gehört: Eine spontane Sammlung brachte weitere 600 Euro, außerdem überbrachten Oberbürgermeister Felix Heinrichs für die Stadt Mönchengladbach und Vorsitzender Gert Kartheuser für den Mönchengladbacher Karnevals-Verband Geldspenden.

Traditionell werden im Rahmen der Feierstunde auch die neuen Förderer der KG Immer lustig namentlich mit Urkunde und Orden begrüßt. Fast 20 neue Mitglieder konnte der Vorsitzende Günter Claßen im Freundeskreis der Astimierer begrüßen, „eine außergewöhnlich hohe Zahl“, freute er sich. Damit haben die Holter nun etwa 120 Fördermitglieder.