1. Städte

„Traditionelles“ Brunnenfest mit Sascha Klaar

„Traditionelles“ Brunnenfest mit Sascha Klaar

Am 1. Mai ist in Büderich ab 11 Uhr das „traditionelle“ Brunnenfest. Der Erlös geht an die Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“ – und Sascha Klaar wird die Meerbuscher bestens unterhalten.

„Wenn im Rheinland etwas zum dritten Mal stattfindet, dann nennt man es eine Tradition“, sagt Heike reiß, Wirtschaftsförderin der Stadt Meerbusch. Und genau das wird jetzt geschehen: Am 1. Mai findet das „traditionelle“ Brunnenfest am Büdericher Landsknecht statt - und Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage wird die Schirmherrschaft übernehmen. Wie in den Vorjahren wird das Event vom Restaurant Landsknecht organisiert, seit Januar diesen Jahres hat Altstadt-Gastronom Primo Lopez wieder die Leitung übernommen. „Nach Abzug der Kosten werden wir den Erlös der Bürgerstiftung Wir für Meerbusch stiften“, sagt Primo Lopez – und verspricht: „Ich lege selber noch 1000 Euro drauf. Auch Immobilien-Maklerin Nadine Baum von den Baum Immobilien wird vor Ort sein und das Kinderschminken betreuen. „Gleichzeitig spende ich ebenfalls 3000 Euro.“ Und was es rund um den Brunnen am Landsknecht wieder alles zu erleben gibt, kann sich sehen lassen. Um 11 Uhr beginnt das Fest, ein Kinderchor von Liliana Münch aus Düsseldorf wird die Besucher mit ihren Liedern fröhlich einstimmen. Und fast ebenfalls „Tradition“ ist der darauf auftretende Star: Sascha Klaar wird insgesamt dreimal für die Besucher des Brunnefestes spielen. „Das ist mittlerweile wie ein Heimspiel für mich“, sagt der Star. Zudem: Sascha Klar feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnen-Jubiläum. „Das macht mir jetzt noch mehr Spaß - in Meerbusch ist die Atmosphäre einfach wunderbar.“ Aber auch für das leibliche Wohl ist an dem Tag gesorgt. Neben „typisch spanischen“ Ständen unter anderem mit Paella und Pulpo wird es Wein, Kaffee, Flammkuchen und noch einiges mehr geben. Auch die Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“ wird an dem Tag mit einem Stand vertreten sein. „Wir sind absolut dankbar. Wir werden die Spenden für unsere Jugend-Projekte wie ’Kunst in Schulen’ oder ’Sport für Kids’ verwenden“, sagt Karl-Heinz Rütten von der Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“.

(Report Anzeigenblatt)