1. Städte
  2. Viersen
  3. Meine Heimat
  4. Nettetal

: Bitterböse, aber „Mensch bleiben“

: Bitterböse, aber „Mensch bleiben“

Am Samstag, 26. September, kommt einer der bekanntesten und profiliertesten Kabarettisten Deutschlands nach Nettetal: Christoph Sieber.

Die Veranstaltung im Haus Seerose, Steegerstraße 38, Nettetal-Lobberich, beginnt um 20 Uhr, das Programm heißt „Mensch bleiben“.

Das Gute vorweg: Christoph Sieber ist sich mal wieder treu geblieben. In „Mensch bleiben“ bietet er erneut das auf, was ihn ausmacht: den schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft. Sieber gelingt mit seinen bitterbösen Texten eine gnadenlose Sicht auf unsere Zeit. Doch Sieber wäre nicht Sieber, gäbe es nicht auch immer die andere, die schelmische, urkomische und komödiantische Seite, die uns lachen lässt über unser Dasein und so einen eindrucksvollen und begeisternden Kabarettabend schafft. Christoph Sieber steht seit fast 20 Jahren auf den Brettern der Kabarettbühnen.

„Mensch bleiben“ ist sein sechstes Kabarettsolo. Er ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises. Das Leben ist unzumutbar, aber mit Christoph Sieber lässt sich diese Zumutung vorzüglich ertragen.