1. Städte

Nettetaler Darmkrebstage: Was tun bei Darmkrebs?

Nettetaler Darmkrebstage : Was tun bei Darmkrebs?

Am Sonntag, 2. November, lädt das Darmkrebszentrum Nettetal wieder zu einem Informationstag rund um das Thema Darmkrebs ein. Von 14 bis 18 Uhr können Besucher mehr über mögliche Diagnoseverfahren und Behandlungswege erfahren, das Team kennenlernen und persönliche Gespräche mit den Experten führen.

Die Veranstaltung findet im NetteBistro im Untergeschoss des Krankenhauses statt und beginnt mit einer Vortragsreihe sechs erfahrener Mediziner. Anschaulich wird es an den Ständen des Endoskopie- und des OP-Teams zugehen — hier werden Instrumente und angewandte Verfahren vorgestellt. Zudem geben die Ernährungsberaterinnen des Krankenhauses, die Selbsthilfegruppe ilco sowie Vertreter der AOK Tipps und Anregungen.

70.000 Deutsche erkranken pro Jahr

In Deutschland erkranken jährlich rund 70.000 Menschen an Darmkrebs, bei etwa zwei Drittel der Betroffenen wird dieser jedoch in einem frühen Stadium entdeckt und hat damit gute Heilungschancen — dank moderner Therapieverfahren. Im Nettetaler Krankenhaus haben sich daher bereits im Jahr 2010 verschiedene Fachabteilungen und weitere Kooperationspartner zum ersten Darmkrebszentrum im Kreis Viersen zusammengeschlossen. Darmkrebspatienten werden hier von einem interdisziplinären Expertenteam auf hohem Niveau betreut und behandelt.
Das Konzept "Diagnostik, Therapie, Nachsorge und Begleitung aus einer Hand" hat sich in den letzten vier Jahren bewährt.