1. Städte
  2. Willich

Meldungen von der Kreispolizei Viersen

Polizeimeldungen : Neunjähriges Mädchen bedroht

Am Donnerstagabend dieser Woche kam es zu Unwetter mit Blitz, Donner und heftigem Regen. Feuerwehrkräfte im Kreis Viesen waren im Einsatz - auch Willich war stark betroffen. Gegen 18:30 Uhr zog eine Unwetterfront über das Stadtgebiet Willich hinweg.

Dabei wurden unzählige Bäume entwurzelt sowie durch verstopfte Gullys auch teilweise Straßen überflutet. Die Löschzüge Willich, Anrath und Schiefbahn wurden eingesetzt, um schlimmstes zu verhindern. Alarmiert wurden die Kräfte um 18.28 Uhr, Einsatzende war um 1 Uhr nachts.

Am späten Samstagabend letzter Woche wurden Polizeikräfte gegen 23.20 Uhr zum Bettrather Dyk nach Neersen gerufen. Ungekannte hatten auf einer Aussichtsplattform am Nierssee ein Feuer gemacht und die Plattform dadurch beschädigt. Zeugen berichteten von zwei Pärchen, die das Feuer auf der Plattform entzündet hatten. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer mit eigenen Mitteln löschen. Nachdem die Zeugen von den Unbekannten bemerkt worden waren, fuhren sie mit einem blauen VW Polo in Richtung Schiefbahn weg.

In der Nacht zu Dienstag letzter Woche, gegen 4 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem ehemaligen Schrottplatz auf der Cloerbruchallee. Hier brannte ein alter, seit langer Zeit stillgelegter Mercedes Kleinbus. Eine Selbstentzündung kann derzeit ausgeschlossen werden.

Am Mittwoch dieser Woche kam es in Neersen im Bereich der Kreuzung Bökel/Grenzweg gegen 15.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Viersener befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße Bökel in Fahrtrichtung Viersen. In Höhe des Grenzwegs missachtete er offenbar das Rotlicht der dortigen Ampel und stieß mit einer 29 Jahre alten Frau aus Viersen und einem 32-jährigen Viersener zusammen, die beide mit ihren E-Scootern die Straße überquerten. Dabei wurde der 32-Jährige leicht und seine Begleiterin schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Am Montag letzter Woche gegen 23.30 Uhr hörte eine Anwohnerin der Gietherstraße in Anrath verdächtige Geräusche auf dem Nachbargrundstück. Wie man es in einer guten Nachbarschaft pflegt, wusste die Anratherin, dass ihre Nachbarn im Urlaub sind. Sie schaute also nach und sah zwei Männer im Nachbargarten, die sich an der Terrassentür zu schaffen machten. Sie sprach die Männer an, die dann über den Gartenzaun sprangen und flüchteten. Einsatzkräfte stellten später fest, dass das Einbrecherduo die Rollladen hochgeschoben und versuchte hatte, die Terrassentür aufzuhebeln. Beide Täter sind etwa 20-30 Jahre alt und waren dunkel gekleidet. Einer trug einen Kapuzenpullover, der zweite eine Basecap. Hinweise auf die Einbrecher an die Kripo über die Rufnummer 02162/377-0. Treffen auch Sie Vorkehrungen, bevor Sie in Urlaub fahren. Bitten Sie zum Beispiel Ihre Nachbarn, regelmäßig den Briefkasten zu leeren und sonst nach dem Rechten zu schauen. Wenn Sie in den sozialen Netzwerken unterwegs sind, verzichten Sie auf „... wir sind dann mal weg...“ Posts! Weitere Tipps finden Sie hier bei uns: https://viersen.polizei.nrw/artikel/tipps-zum-schutz-vor-einbrechern-waehrend-sie-in-urlaub-sind

  • Ein Bilderbogen guter Freundschaft: Seit 25
    Freundschaft : Zu Gast bei Freunden
  • Die 171. Änderung des Flächennutzungsplanes der
    Flächennutzungsplan : Das Thema: Nordumgehung
  • Heute wird gewählt. Heute gibt es
    Landtagswahl : Wahl: Ergebnisse live und online

Am Montag vergangener Woche gegen 7.45 Uhr war eine 9-jähriger Grundschülerin aus Willich auf dem Weg zur Schule, als sie auf der Kreuzstraße in Willich von drei Jugendlichen bedroht und beleidigt wurde. Das Trio stand an der Kirche, als das Mädchen vorbeiging. Die Jugendlichen hielten die 9-Jährige fest, drohten ihr Schläge an und forderten Bargeld. Das Mädchen flüchtete danach zur Schule. Alle drei Jugendlichen sind nach der Beschreibung der Schülerin etwa 17-19 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Alle drei hatten Fahrräder dabei. Der erste Täter ist schlank und trug eine Kapuzenjacke. Ein zweiter Täter ist ebenfalls schlank, hat braune kurze Haare und trug eine blaue Jeanshose. Vom Dritten konnte das Mädchen lediglich sagen, dass er einen dunklen Teint hat. Die Kriminalpolizei in Kempen ermittelt und sucht Zeugen, die die Jugendlichen im Bereich der Kirche in Willich gesehen oder den versuchten Raub beobachtet haben.

Am Mittwoch letzter Woche kam es auf einem Radweg im Bereich der Kreuzung Bahnstraße/Moltkestraße gegen 10:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 32 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Willich beabsichtigte, mit seinem Fahrzeug aus einer Grundstücksausfahrt auf die Bahnstraße zu fahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 69-jährigen Willichers, der den dortigen Radweg mit seinem Fahrrad in Richtung Anrather Straße befuhr. Der Radfahrer kam durch den Zusammenstoß zu Fall und wurde in der Folge schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Hinweise zu allen Fällen an die Polizei Kreis Viersen unter 02162 3770