1. Städte

„Grüner Haken“ im Malteserstift St. Stephanus

„Grüner Haken“ im Malteserstift St. Stephanus

Lebensqualität im Alter? Beim Malteserstift St. Stephanus ist das so. Jetzt wurde es geprüft – und das Stift erfüllte die Kriterien zu beinahe 100 Prozent.

Das Malteserstift St. Stephanus darf sich offiziell als „verbraucherfreundlich“ bezeichnen. Freiwillig hat sich das Haus durch eine ehrenamtliche Gutachterin der gemeinnützigen Heimverzeichnis GmbH zur Förderung der Lebensqualität im Alter und bei Behinderung prüfen lassen. Dabei wurden die abgefragten Kriterien für Lebensqualität im Alter beinahe zu 100 Prozent erfüllt.

Die Gutachterin hat einen Tag lang die Einrichtung „auf Herz und Nieren“ geprüft und für verbraucherfreundlich befunden. Dafür gab es am Ende den „Grünen Haken“.

„Unser Bewohnerbeirat wurde durch die Gutachterin zu den verschiedenen Punkten aus dem Kriterienkatalog 90 Minuten befragt.

Die genauen Ergebnisse unserer Begutachtung sind im Internet unter www.Grüner-Haken.de veröffentlicht. Für Angehörige, die einen Pflegeplatz für Vater oder Mutter suchen, ist diese Datenbank eine hilfreiche Informationsquelle zusätzlich zu den veröffentlichten Bewertungen der Qualitätsprüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung.“ berichtet die Hausleiterin, Elke Jahn-Engelbert.

Beurteilt wurden unter anderem respektvoller Umgang, Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

(Report Anzeigenblatt)