Kurs: Wie gehe ich mit Demenz-Kranken um

Kurs: Wie gehe ich mit Demenz-Kranken um

Das St. Irmgardis Krankenhaus bietet ab Donnerstag, 14. Februar, erneut einen Kurs zum richtigen Umgang mit Demenz-Kranken an. „Im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen haben Angehörige und Freunde oft das Ziel, alles dafür zu tun, damit sich der Erkrankte wohl fühlt“, weiß Angelika Kamphausen.

„Sie wissen nur nicht, was sie dafür tun können.“ Der neue Kurs vermittelt dazu notwendiges Wissen und gibt Sicherheit.

Foto: Ulli Dackweiler.

Angelika Kamphausen leitet den kostenfreien Kurs, der am 14. Februar startet. Sie arbeitet in der dortigen Klinik für Geriatrie. Hier kümmert man sich speziell um die Behandlung von betagten Patienten. Unter ihnen ist Demenz eine häufige Nebenerkrankung.

An drei Nachmittagen erfahren die Teilnehmer viel über Demenz. Sie lernen, wie sich ein Mensch durch diese Krankheit verändert, wie man aber dennoch mit ihm kommunizieren kann. Und wie ein Zusammenleben mit ihm gut möglich ist.

„Die Kursteilnehmer sind froh, endlich diesen schleichenden Prozess nachvollziehen zu können und dennoch den Erkrankten nicht allein lassen zu müssen“, berichtet Kamphausen. „Natürlich klären wir im Kurs auch individuelle Fragen.“

Der Kurs findet im Personalwohnheim des St. Irmgardis-Krankenhauses, Mittelstraße 9, an drei Terminen statt (14., 20. und 28. Februar jeweils von 10.15 bis 13.30 Uhr). Anmeldung bei Angelika Kamphausen unter 0174/ 734 6257.

(StadtSpiegel)