: Lilian holt Tischtennis-Titel

Junge Meerbuscherinnen, die für DJK Holzbüttgen Tischtennis spielen, haben bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften bravouröse Leistungen hingelegt.

Mit starken Leistungen sind die Tischtennis-Nachwuchstalente aus Meerbusch von den Jugend-Bezirksmeisterschaften aus Wuppertal zurückgekehrt. Besonders die Mädchen trumpften groß auf. Bei den Mädchen 15 gab es sogar ein reines Meerbuscher Finale: Hier standen sich Lilian Assaf aus Büderich und die Strümperin Laura Sonderfeld gegenüber. Am Ende hatte Assaf mit 3:1-Sätzen die Nase vorn und damit den Bezirksmeister-Titel in der Tasche. Im Verein spielen die beiden Talente gemeinsam für die DJK Holzbüttgen in der Mädchen-NRW-Liga. Beide haben sich durch ihre Leistungen für die Westdeutschen Meisterschaften im Januar in Büren qualifiziert. Bei den Mädchen 18 schaffte Assaf den Sprung bis ins Achtelfinale und darf sich noch Hoffnungen machen, über ein Sichtungsturnier die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften zu schaffen. Assaf hatte bei den Kreismeisterschaften sogar bei den Damen schon für Furore gesorgt und da den Vizetitel geholt. Damit war sie grundsätzlich auch für die Bezirksmeisterschaften bei den Erwachsenen qualifiziert. Da der Wettbewerb aber zeitlich mit der Mädchen-Konkurrenz verlief, konnte sie daran noch nicht teilnehmen. Auch bei den Kleinsten war eine Spielerin aus Meerbusch ganz vorne zu finden. Greta Bögershausen aus Büderich, die ebenfalls für die DJK Holzbüttgen den Schläger schwingt, holte sich zusammen mit Julia Oliveira (Düsseldorf) den Doppeltitel bei den Mädchen 11. Im Einzelwettbewerb spielte sie sich bis ins Halbfinale vor und scheiterte erst an der späteren Siegerin Nina Shang.

Mehr von Meine Woche