1. Städte
  2. Meerbusch
  3. Meine Heimat

: Stadtverwaltung öffnet wieder schrittweise

: Stadtverwaltung öffnet wieder schrittweise

Nach dem Neustart im heimischen Einzelhandel und dem vorsichtigen Unterrichtsbeginn für die Abschlussklassen der weiterführenden Schulen bereitet Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage jetzt auch die schrittweise Wiederöffnung der städtischen Dienststellen und Einrichtungen vor.

Wichtigste Anlaufstelle der Stadtverwaltung mit „Kundenkontakt“ sind nach wie vor die Bürgerbüros. Seit der ersten Zuspitzung der Corona-Krise Mitte März können Pass- und Meldeangelegenheiten und andere Anliegen lediglich im Bürgerbüro am Dr.-Franz-Schütz-Platz mit persönlichem Termin erledigt werden. Ab morgen, 4. Mai, sind auch die Bürgerbüros an der Hochstraße in Osterath und an der Wittenberger Straße in Lank-Latum wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Der bis zur Corona-Krise übliche Samstagservice des Bürgerbüros Büderich bleibt bis auf weiteres eingestellt.

Das Haupthaus der Stadtbibliothek am Dr.-Franz-Schütz-Platz machte schon am Dienstag, 28. April, den ersten Schritt zurück in den Alltag. Ab morgen, 4. Mai, zieht dann auch die Stadtteilbibliothek im Lanker Bürgerhaus nach. Die Ausleihstelle an der Kaarster Straße in Osterath bleibt noch geschlossen. Auch alle anderen Verwaltungsstandorte öffnen wieder. Um im Ernstfall mögliche Infektionswege zurückverfolgen zu können, werden alle Besucher registriert. Termine fürs Bürgerbüro müssen wie bisher unter 02132 / 916–166 reserviert werden. Die Verwaltung bittet die Kunden, beim Besuch eine Maske zu tragen. Die Mannschaft des Bauhofes, die bisher aus Sicherheitsgründen in zwei Schichten unterwegs war, arbeitet wieder wie üblich. In den Meerbuscher Kitas wird es in absehbarer Zeit noch keinen Normalbetrieb geben. Der Unterricht der Städtischen Musikschule wird bis zu den Sommerferien weiter digital erteilt. Ebenfalls darf die VHS nicht geöffnet werden.