Kabinenpredigt: Beißen Fohlen Wölfe?

Kabinenpredigt : Beißen Fohlen Wölfe?

Ein „Statement“ habe ich vor einer Woche an dieser Stelle gefordert. Vorausgegangen war die enttäuschende 0:3-Pleite im eigenen Stadion gegen Hertha BSC. Und: Borussia hat ein Statement abgeliefert.

Bei Eintracht Frankfurt, deren Spielweise Gladbach traditionell nicht liegt, waren die Fohlen über weite Strecken die bessere Mannschaft. Nach dem unglücklichen Gegentor mit dem Pausenpfiff bewies die Hecking-Truppe tolle Moral und kam spät zum verdienten Ausgleich – weil der Glaube an die eigene Stärke viel stärker ausgeprägt ist als noch in der vergangenen Saison. Nun wartet am Wochenende erneut ein richtungsweisendes Spiel auf Gladbach: In den Borussia-Park kommt der VfL Wolfsburg, der in der öffentlichen Wahrnehmung in dieser Spielzeit etwas unter dem Radar fliegt – zu Unrecht, denn die „Wölfe“ spielen nach einigen enttäuschenden Jahren wieder erfolgreichen Fußball und nehmen Kurs auf Europa. Noch liegt Wolfsburg acht Punkte hinter Gladbach, und mit einem Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die internationalen Plätze könnte Borussia einen kleinen Meilenstein auf dem Weg in die Champions League setzen. Dann mindestens sieben Punkte Vorsprung auf den fünften Rang, der immerhin noch die Europa League bedeuten würde, wären ein echtes Pfund – und ein beruhigendes Polster vor dem Knaller-Duell gegen den FC Bayern München. Mit anderen Worten: Zeit für ein weiteres Statement...!

(StadtSpiegel)