: Live-Vortrag: Segeln immer hart am Limit

: Live-Vortrag: Segeln immer hart am Limit

Deutschlands bekanntestes Extremseglerpaar ist zu Gast in Mönchengladbach. In einem spannenden Live-Bilder-Vortrag erzählen Heide und Erich Wilts am 11. November in der Kaiser-Friedrich-Halle in Mönchengladbach von ursprünglicher, gewaltiger Natur.

Sie sind mit 300000 Seemeilen Deutschlands befahrenste Segler. Für ihre Pionierleistungen wurden sie mit zahlreichen Preisen geehrt. Die Bilder von Erich Wilts wurden mit dem internationalen Fotopreis Marian Skubin/No Limits Award gewürdigt. Dr. Heide Wilts wurde einem internationalen Publikum bekannt durch zahlreiche Reportagen und zwölf Bücher.

In einem mitreißenden Live-Vortrag am Montag, 11. November, um 19.30 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle erzählen die Wilts von ursprünglicher, gewaltiger Natur und von Küsten, die noch niemals zuvor eine Yacht erkundet hat. Nach dem dramatischen Verlust ihrer Freydis II in Fukushima 2011 durch den Tsunami bauten die Wilts ihre dritte Freydis und starten 2012 von Deutschland aus zur dritten Weltumsegelung: Zunächst auf der klassischen Passatroute nach Australien, über die Inselwelt Melanesiens und Mikronesiens weiter nach Japan. Von dort segeln sie über den Nordpazifik nach Alaska.

2017 nehmen die beiden 75-Jährigen mit der Freydis für den Rückweg nach Europa die legendäre Nordwestpassage nördlich um Alaska und Kanada. Es wird eine der größten Herausforderungen, der sie sich je gestellt haben.

Mehr von Meine Woche